Seiten-URL: https://www.strassen.nrw.de/de/b67-b474-neubau-zwischen-reken-und-duelmen-projektueberblick.html
Münsterland | Dülmen | Reken | B474 | B67In Umsetzung

B67/B474: Neubau zwischen Reken und Dülmen

Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Münsterland baut die Neubaustrecke der B67/B474 zwischen Reken und Dülmen. Mit dem Neubau wird die Lücke in dem als durchgehende Kraftfahrstraße geplanten Straßenzug von Isselburg-Werth bis Dülmen geschlossen.

Das Projekt im Überblick

Für die B67/B474 zwischen Reken und Dülmen wurde erstmals im Jahre 1981 ein Planfeststellungsverfahren eingeleitet. Gegen die damalige Verfahrenstrasse wurden aber so gravierende Naturschutzbedenken erhoben, dass das Planfeststellungsverfahren nicht weitergeführt werden konnte.

Im Jahre 2004 erfolgte die Linienbestimmung für die abgestimmte neue Verfahrenstrasse. Das Planfeststellungsverfahren wurde 2010 eingeleitet. Der Planfeststellungsbeschluss wurde im Dezember 2017 erlassen. Klagen vor dem Oberverwaltungsgericht wurden hiergegen nicht erhoben, so dass der Planfeststellungsbeschluss seit dem 1. März 2018 unanfechtbar ist.

Knapp 81 Millionen Euro investiert der Bund in die 15,6 Kilometer lange Strecke, wobei 12,5 Kilometer zur B67 gehören und 3,1 Kilometer als B474 neu gebaut werden. Im Sommer 2018 wurde mit den ersten Bauarbeiten begonnen.

Drohnenflug zum Projekt

Informieren Sie sich über den Neubau der B67/ B474 zwischen Reken und Dülmen mithilfe von diesem Drohnen-Video.

In großen Schritten gehen die Arbeiten an der B67 zwischen Dülmen und Reken voran, um die insgesamt rund 15,6 Kilometer große Lücke in der direkten Verbindung zwischen Isselburg-Werth bis Dülmen-Nord zu schließen.