Seiten-URL: https://www.strassen.nrw.de/de/b51-deckenerneuerung-zwischen-ak-muenster-sued-und-brueckenbaustelle-projektueberblick-2.html
Münsterland | Münster | B51In Planung

B51: Deckensanierung zwischen Kreuz Münster-Süd und Brückenbaustelle

Die Straßen.NRW- Regionalniederlassung Münsterland erneuert die Fahrbahn der B51 zwischen dem Autobahnkreuz Münster-Süd und der aktuellen Brückenbaustelle vor der Umgehungsstraße Münster. Im ersten Schritt werden zunächst vorbereitende Arbeiten im Mittelstreifen durchgeführt sowie die Straßenabläufe auf der Brücke über die Mersmannstiege instandgesetzt, bevor an den folgenden Wochenenden die Asphaltarbeiten auf dem rund 2,5 Kilometer langen Abschnitt der B51 laufen.

Überblick

Auf der Brücke über die Mersmannstiege müssen umfangreiche Arbeiten wie die Sanierung von etwa 80 Straßenabläufen durchgeführt werden. Zusätzlich wird auch auf der Brücke der Asphalt in der Fahrbahn abgefräst und neu eingebaut. Die Arbeiten der am Fahrbahnrand liegenden Straßenabläufe können so durchgeführt werden, dass der Verkehr in beiden Fahrtrichtungen jeweils zweispurig laufen kann,

Zusätzlich werden in Nachtschichten Arbeiten im Mittelstreifen zur Herstellung von provisorischen Überfahrten für die Verkehrsführung während der Hauptarbeiten durchgeführt. Um den Verkehr vor dem Autobahnkreuz Münster -Süd währen der Arbeiten wieder in beiden Fahrtrichtungen sicher führen zu können, wurde auch ein Teilbereich der Betonschutzwand abgebaut.

Im weiteren Verlauf erfolgt dann die Deckenerneuerung in der Fahrbahn. Für die Asphaltarbeiten sind Arbeiten an mehreren Wochenenden eingeplant. Die Arbeiten starten jeweils freitags um 19 Uhr und sollen bis Montag 5 Uhr beendet sein. Hierbei kommt es zu deutlichen Verkehrseinschränkungen, die dem Ablauf entnommen werden können.

Geplanter Ablauf

Soweit das Wetter mitspielt und die Arbeiten wie geplant durchgeführt werden können, ist folgender Bauablauf geplant: (Stand 19/6/24)

  • Montag bis Freitag 10.-14.6.: Arbeiten für den Bau von Überfahrten der Mittelstreifen mit Abbruch der Betongleitwand
    Verkehr: Einspurige Verkehrsführung in jede Fahrtrichtung in Nachtarbeit
  • Freitag bis Sonntag 14.-16.6.: Arbeiten für den Bau von Überfahrten im Mittelstreifen für die Verkehrsführung während der Hauptarbeiten
    Verkehr: Einspurige Verkehrsführung in jede Fahrtrichtung
  • Montag bis Donnerstag 17.-20.6.: keine Arbeiten auf der Strecke - aber Baustellensituation bleibt bestehen, in der gesamten Baustrecke gilt Tempo 80!
  • Freitag bis Sonntag 21.-23.6.: keine Arbeiten auf der Strecke- die Autobahn GmbH führt Arbeiten im AK Münster -Süd aus.
  • Montag bis Donnerstag 24.-27.6.: Nächtliche Arbeiten im Mittelstreifen mit einspuriger Verkehrsführung in beiden Fahrtrichtungen und tagsüber Arbeiten an den Straßenabläufen auf der Brücke in FR Münster
  • Freitag bis Sonntag 28.-30.6.: Arbeiten im Mittelstreifen und Sanierung der Asphaltfläche auf der Brücke Mersmannstiege in der Fahrtrichtung Münster
    Verkehr: Vollsperrung in Fahrtrichtung Münster, Gegenrichtung kann fahren
  • Montag bis Donnerstag 1.-4.7.: Nächtliche Arbeiten im Mittelstreifen mit einspuriger Verkehrsführung in beiden Fahrtrichtungen
  • Ferienbeginn 5.- 7.7.: Asphaltarbeiten im Bereich der Mersmannstiege und Arbeiten in der Brückenbaustelle B51 -Abbruch der kleineren Brücke
    Verkehr: Vollsperrung in der Fahrtrichtung Münster, Fahrtrichtung Autobahn wird durch die Baustelle der Deckenerneuerung geleitet
  • Freitag bis Sonntag 12. – 14.7.: Fräs- und Asphaltarbeiten
    Verkehr: Vollsperrung in Fahrtrichtung Münster, Fahrtrichtung Autobahn wird durch die Baustelle geleitet
  • Freitag bis Sonntag 19. – 21.7.: Fräs- und Asphaltarbeiten
    Verkehr: Vollsperrung in Fahrtrichtung Münster, Fahrtrichtung Autobahn wird durch die Baustelle geleitet
  • Freitag bis Sonntag 26.- 28.7.: Restarbeiten wie auch Markierung

Hintergrund

Die B51 in Münster ist eine Straße mit einer übergeordneter Bedeutung. Aktuell ist in dem zu sanierenden Bereich in Fahrtrichtung zur Autobahn bereits eine Geschwindigkeitsbeschränkung bei Nässe auf 80 km/h ausgeschildert, weil die Griffigkeit der Strecke bei nasser Fahrbahn nicht mehr ausreichend ist.

Mit einem genau getakteten Bauablauf und effizienten Arbeiten in mehreren Schichten an den Wochenenden sollen die Arbeiten schnellstmöglich realisiert werden. Zusätzlich wurden im Bauvertrag besondere Fakten wie eine Bonus-/Malus Regelung, die nur auf autobahnähnlichen Strecken angewendet werden kann, vereinbart.

Die Erneuerung der Straßenabläufe auf der 400 Meter langen Brücke müssen vor den Asphaltarbeiten erledigt werden. Ebenso sind umfangreiche Arbeiten im Mittelstreifen für die verschiedenen Verkehrsführungen erforderlich.