Seiten-URL: https://www.strassen.nrw.de/de/b220-instandsetzung-der-rheinbruecke-emmerich-projektueberblick.html
Niederrhein | Emmerich | B220In Umsetzung

B220: Instandsetzung der Rheinbrücke Emmerich

Die Emmericher Brücke der B220 wird von der Straßen.NRW-Regionalniederlassung Niederrhein umfassend saniert. Die aktuellen Maßnahmen (Hängertausch, Korrosionsschutz) werden nach aktuellem Stand bis Mitte 2023 dauern.

Verkehrsführung und Arbeiten

Im Schutz der aktuell eingerichteten Verkehrsführung werden die Hängeseile und der Korrosionsschutz erneuert. Es gibt eine Fahrspur je Fahrtrichtung. Richtung Kleve sind der rechte Fahrstreifen und der Mehrzweckstreifen gesperrt.

Hintergrund

Da sich im Laufe der Jahre der Zustand der seit 2002 unter Denkmalschutz stehenden Brücke altersbedingt verschlechtert hat, wurden auf der Ergebnisse der Hauptprüfung im Jahre 2011 weitere Untersuchungen veranlasst, um den Schadensumfang genauer zu klären und die Instandsetzungsmaßnahmen aufzuzeigen.

Die Komplettinstandsetzung in den folgenden Jahren umfasst folgende Arbeiten:

  • Betoninstandsetzung in den Verankerungskammern des Tragkabels
  • Betoninstandsetzung an der Vorlandbrücke unterhalb der Fahrbahn
  • Erneuerung der Abdichtung und des Fahrbahnbelags (nach den aktuellen Arbeiten)  
  • Instandsetzung der Betonleitschwellen und der Stahlgleitwände (nach den aktuellen Arbeiten)
  • Erneuerung der Radwege (nach den aktuellen Arbeiten)
  • Erneuerung des Geländers (nach den aktuellen Arbeiten)
  • Erneuerung des Korrosionsschutzes auf der Unterseite des Bauwerks (Zeitraum noch nicht bekannt)

Um die Belastung an den durch Korrosion geschwächten Hängerseilen zu minimieren, wird der genehmigungspflichtige Schwerverkehr begrenzt. Des Weiteren sind beide Mehrzweckspuren der Strombrücke für den Verkehr gesperrt.

Täglich passieren die Brücke rund 21.000 Fahrzeuge. Um die Maßnahmen mit geringsten Beeinträchtigungen für die Verkehrsteilnehmer durchzuführen, wurden Gespräche mit den betroffenen Städten, den Rettungskräften und den Polizeidienststellen geführt.

Die Rheinbrücke Emmerich

Die Rheinbrücke Emmerich ist zwischen 1963 und 1965 entstanden. Sie wurde für die damals höchste Brückenklasse ("BK60") entworfen. Die Baukosten betrugen 94 Millionen D-Mark. Die Hängeseilbrücke ist insgesamt 1.144 Meter lang (davon die aus Stahl bestehende Strombrücke: 803 Meter). Die Pylone bestehen aus Stahl und ragen 75 Meter in die Höhe.

Instandsetzung der Rheinbrücke Emmerich

Arbeiten während der Vollsperrung der Emmericher Rheinbrücke (Januar/Februar 2019).

Emmerich (strassen.nrw). Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Niederrhein arbeitet im Zuge der Sanierung Emmericher Rheinbrücke an den Gerüsten über der Wardstraße. Die Wardstraße führt auf der Emmericher Rheinseite unter der Rheinbrücke zum Yachthafen. Die Arbeiten beginnen am Montag (6.12) und enden voraussichtlich am Freitag (17.12).

Weitere Informationen Brückenbau und -sicherheit

Brücken verbinden Menschen. Gleichzeitig sind sie aufwendige Konstruktionen. Erfahren Sie mehr über die verschiedenen Typen von Brücken und wie diese geprüft und gewartet werden.