Fachpublikationen

Produktionsintegrierte Kompensation (PIK)

Werden im Zuge eines Eingriffs Natur und Landschaft erheblich beeinträchtigt, sind hierfür vom Verursacher Kompensationsmaßnahmen durchzuführen. In bestimmten Fällen ist auch eine Kompensation durch Bewirtschaftungs- oder Pflegemaßnahmen möglich. Für solche "Produktionsintegrierte Kompensationsmaßnahmen" (PIK) hat der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen gemeinsam mit anderen Institutionen (LANUV, Landwirtschaftskammer, Stiftungen Rheinische und Westfälische Kulturlandschaft sowie zwei Biostationen) eine Arbeitshilfe und beispielhafte Maßnahmenblätter für die häufigsten fünf PIK-Zielbiotoptypen entwickelt. Sie dienen als Muster bei der Erstellung von Landschaftspflegerischen Begleitplänen – nicht nur im Straßenbau.

Planungsleitfaden Eingriffsregelung

Der Planungsleitfaden Eingriffsregelung fasst alle geltenden Regelungen für die Landschaftspflegerische Begleitplanung von Straßenbauprojekten des Landesbetriebes Straßenbau Nordrhein-Westfalen zusammen und enthält Vorgaben für die Darstellung von deren Ergebnissen.

Planungsleitfaden zur Umweltverträglichkeitsprüfung

Der Planungsleitfaden UVP enthält alle wichtigen Informationen zur Umweltverträglichkeitsprüfung. Die verschiedenen Planungsleitfäden von Straßen.NRW fassen alle geltenden Regelungen übersichtlich zusammen. Sie werden aufgrund von Gesetzesänderungen und neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse fortlaufend aktualisiert.

Artenschutzprüfung

Die Artenschutzprüfung in Nordrhein-Westfalen ist in der "Verwaltungsvorschrift Artenschutz" des Umweltministeriums geregelt. Ergänzend hierzu hat der Landesbetrieb Straßenbau NRW in Abstimmung mit dem Verkehrsministerium und dem Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) einen Planungsleitfaden erstellt, der den Ablauf der Artenschutzprüfung im Rahmen der Straßenplanung behandelt. Weitere Informationen zur Artenschutzprüfung in NRW finden Sie auf den Webseiten des LANUV.

Fachgespräch Straße - Landschaft - Umwelt, 24. Juni 2010, Köln

Berücksichtigung von Fledermäusen bei der Straßenplanung: Tagungsdokumente