Pressemeldungen: 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003

Presseinformation vom 02.11.2009

Den Abriss der alten DB-Brücke und das Einschieben der neuen können Sie auch live mit unseren Webkameras verfolgen.

Kölner Ring A3: Vollsperrung von Freitagabend bis Montagmorgen (06. bis 09. 11)

[Grafik: A3-Sperrung zwischen Leverkusen Köln-Ost und]Köln (straßen.nrw). Für Brückenbauarbeiten lässt der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen die A3 im Kölner Osten sperren. Der Beginn ist auf den Freitagabend (6. November) um 22 Uhr festgesetzt und ab Montagmorgen (9. November) gegen 6 Uhr sollen die Autos wieder auf allen Fahrstreifen fahren. Die Straßenbauer haben Umleitungsrouten ausgeschildert. Sie appellieren jedoch an alle Autofahrer, die gesperrte Autobahn großräumig zu umfahren oder aber auf öffentliche Verkehrsmittel auszuweichen.

Hinweise für den Fernverkehr

Der gesamte Fernverkehr aus nördlichen Richtungen (A1, A3 und A59) kann während der Autobahn-Sperrung nicht wie sonst östlich über die A3 an Köln vorbeifahren, sondern muss den West- (A1) und Südteil (A4) des Kölner Autobahnrings benutzen, um seine Ziele im Sü-den (A3, A59 und A555) zu erreichen. Dasselbe gilt für Autos aus dem Süden mit nördlichen Zielen.

Autofahrer aus nördlichen Richtungen mit Zielen in Richtung Olpe (A4) müssen die Domstadt ebenfalls gegen den Uhrzeigersinn bis zum Autobahnkreuz Köln-Ost umfahren. Kommen die Autos mit Zielen im Osten jedoch aus Süden (A3), leitet der Landesbetrieb Straßenbau NRW diese bereits an der Anschlussstelle Königsforst von der A3 ab und führt sie über Landes-straßen zur Anschlussstelle Bensberg auf die A4.

Besonderheiten für den lokalen und regionalen Autobahnverkehr

[Grafik: Umleitungen]Der Autobahnabschnitt zwischen den Autobahnkreuzen Leverkusen und Köln-Ost ist komplett gesperrt. Das Gleiche gilt auch für seine drei Anschlussstellen Leverkusen, Köln-Mülheim und Köln- Dellbrück. Allein die Anschlussstelle Leverkusen weist eine Ausnahme auf: Hier kann man auf die A3 auffahren und zwar ausschließlich in Richtung Oberhausen. Autos aus Richtung Olpe (A4) können ohne Einschränkungen über das Autobahnkreuz Köln-Ost in die Innenstadt von Köln gelangen ebenso in Richtung Heumar. Sinngemäß gilt das Gleiche für die Autofahrer aus dem Zentrum. Sie können ebenfalls wie gewohnt in Richtung Olpe oder Heumar fahren.

Zum Hintergrund der Autobahn-Sperrung

Zwischen den Anschlussstellen Köln-Dellbrück und -Mülheim verbreitert die Straßenbauverwaltung die A3 von sechs auf acht Fahrstreifen. Neben verschiedenen anderen Vorlaufmaßnahmen am Rande der Autobahn wurden seit dem Sommer 2008 in der Nähe der Anschlussstelle Köln-Mülheim zwei neue Bahnbrücken gebaut. Ihr Neubau war notwendig geworden, weil die alten für die demnächst auf acht Fahrstreifen verbreiterte A3 zu kurz wären.

An diesem Wochenende wird die erste Neue auf ihre Widerlager gesetzt. Zunächst aber wird die alte Brücke abgerissen. Die zweite Brückenabriss- und Ersatzaktion folgt dann 14 Tage später. Auch dann wird die A3 wieder gesperrt. Es handelt sich um das Wochenende vom 20. bis zum 23. November.

Pressekontakt: Laurenz Braunisch, Telefon 0221/8397-364

Mehr zum Thema