Die Autobahn 52 in Nordrhein-Westfalen

Aktuelle Projekte an der A52

A52: Erneuerung der Sicherheitsausstattung im Tunnel Huttrop

Straßen.NRW erneuert und erweitert bis August 2017 die vorhandene Sicherheitsausstattung des A52-Tunnels Huttrop in Essen. [mehr...]

A52-Ausbau zwischen Essen-Nord und Gladbeck

Die B224 zwischen Essen-Nord und Gladbeck soll zur A52 ausgebaut werden und die Autobahnen A2 und A42 besser miteinander verknüpfen. [mehr...]

A52: Erneuerung zwischen Düsseldorf-Rath und Ratingen-Breitscheid

Anfang Juni 2011 begann die nächste Stufe der grundhaften Erneuerung der A52 zwischen Düsseldorf und dem Dreieck Breitscheid. Seit diesem Zeitpunkt werden die Arbeiten auch in den Nachtstunden durchgeführt. [mehr...]

A52: Sanierung zwischen Essen-Kettwig und Essen-Ost

Auf einer Strecke von acht Kilometern saniert Straßen.NRW die A52 bei Essen in beiden Fahrtrichtungen. Auch Brücken, Lärmschutzwände, Verkehrszeichenbrücken und Schutzeinrichtungen werden ertüchtigt und erneuert. [mehr...]


Vom Niederrhein zum nördlichen Revier

In drei Abschnitten verrichtet die A52 ihre Aufgaben. Zwischen Essen und Düsseldorf trägt sie einen guten Teil der Verkehrslast zwischen dem Revier und der Landeshauptstadt.

Im linksrheinischen Abschnitt führt sie den regionalen Verkehr von Mönchengladbach an Düsseldorf heran. Die westliche Weiterführung endet noch vor der Grenze zu den Niederlanden; hier gehört die A52 zu den ruhigeren im Lande. Die geplante Weiterführung bis an die Grenze und der Anschluss an das niederländische Autobahnnetz bei Roermond könnten jedoch für eine deutliche Aufwertung dieser Strecke sorgen.

Der rechtsrheinische Abschnitt ist dagegen seit langem eine "Rennstrecke"; er trägt einen großen Teil des Verkehrs aus dem Ruhrgebiet nach Düsseldorf, zum Beispiel auch zum Flughafen Düsseldorf, der vom Kreuz Düsseldorf-Nord und über die A44 angebunden ist. Herausragendes Bauwerk ist die Ruhrtalbrücke (Mintarder Brücke) bei Mülheim, die mit 1800 Metern die Ruhr überspannt.

Die Schließung der Lücken zwischen Essen-Ost (Verbindung mit der A40) und dem Kreuz Essen-Nord (A42) sowie Essen/Gladbeck (A2) und weiter bis zur bestehenden Anschlusstelle Gelsenkirchen-Buer wird seit Jahren heftig diskutiert. Zwischen Essen-Nord und Gelsenkirchen-Buer soll die vorhandene B224 zur Autobahn ausgebaut werden; für einen A52-Bau zwischen Essen-Ost und Essen-Nord sind aber zur Zeit weder eine Trassenführung noch Termine absehbar.


A52 in Stichworten

  • Länge: 93 km (vollständig in NRW)
  • von: Elmpt
  • bis: Kreuz Marl-Nord
  • Baubeginn: 1965 (als Bundesstraße)
  • 35 Anschlussstellen
  • davon: 8 Autobahnkreuze
  • 1 Raststätte

Verkehrszahlen (2009):

  • Landesgrenze - Kreuz MG: 28.000 KFZ pro Tag
  • Düsseldorf: 80.000 KFZ pro Tag
  • Kreuz Breitscheid: 120.000 KFZ pro Tag
  • Dreieck Essen-Ost: 58.000 KFZ pro Tag

Geschichte

Die drei Teilstrecken der A52 haben unterschiedliche Entstehungsgeschichten.

Bei der westlichen Teilstrecke war der Abschnitt vom Kreuz Mönchengladbach bis Büderich bis 1974 fertig gestellt. 1983 wurde die Teilstrecke nach Osten bis Hostert verlängert, 1989 bis Schwalmtal. Bis 1999 war die westliche Teilstrecke zwischen dem Kreuz Mönchengladbach und Elmpt (kurz vor der niederländischen Grenze) fertiggestellt.

Die mittlere Teilstrecke zwischen Düsseldorf und Essen wurde Anfang der 1960er Jahre als B288 geplant. Im Zuge der Strecke entstand die Ruhrtalbrücke (Mintarder Brücke), die 1966 fertiggestellt wurde; im gleichen Jahr wurde die autobahnähnlich ausgebaute Bundesstraße eröffnet. 1972 wurde sie zur A52 aufgestuft; sie endete jedoch vorerst in Essen-Rüttenscheid. 1981 wurde der Anschluss an das Autobahndreieck Essen-Ost und damit an die A40 freigegeben.

Bei der nördlichen Teilstrecke war bis 1979 der Abschnitt zwischen Gelsenkirchen-Buer-West und Dorsten-Ost eröffnet. 1987 wurde der Abschnitt zwischen Dorsten-Ost und Marl-Nord eröffnet.


Streckenverlauf in Nordrhein-Westfalen

  • (2) Elmpt B230
  • (3) Niederkrüchten B221
  • (4) Schwalmtal
  • (5) Hostert
  • (6) Mönchengladbach-Hardt
  • (7) Kreuz Mönchengladbach A61
  • (8) Mönchengladbach-Nord
  • (9) Mönchengladbach-Neuwerk
  • (10) Kreuz Neersen A44
  • + Cloerbruch Nord / Cloerbruch Süd
  • (11) Willich-Schiefbahn
  • (12) Kaarst-Nord
  • (13) Kreuz Kaarst A57
  • (14) Büderich
  • [Unterbrechung der Autobahn]
  • (21) Düsseldorf-Rath
  • (22) Kreuz Düsseldorf-Nord A44
  • (23) Ratingen
  • (24) Tiefenbroich
  • (25) Dreieck Breitscheid A524
  • (25) Kreuz Breitscheid A3
  • (25) Breitscheid B1, B227
  • (26) Essen-Kettwig
  • (27) Essen-Haarzopf
  • (28) Essen-Rüttenscheid B224
  • (29) Essen-Süd
  • (30) Essen-Bergerhausen B227
  • (31) Dreieck Essen-Ost A40
  • [Unterbrechung der Autobahn]
  • (35) Kreuz Essen-Nord A42
  • [Unterbrechung der Autobahn]
  • (40) Essen/Gladbeck A2
  • [Unterbrechung der Autobahn]
  • (42) Gelsenkirchen-Buer-West
  • (43) Gelsenkirchen-Scholven
  • (44) Gelsenkirchen-Hassel B224
  • (45) Dorsten-Ost
  • (46) Marl-Frentrop B225
  • (47) Marl-Brassert
  • (48) Marl-Zentrum
  • (49) Marl-Hamm
  • (50) Kreuz Marl-Nord A43

Links und rechts der Autobahn

Die A52 beginnt wenige Kilometer vor der niederländischen Grenze im Bereich des Naturpark Maas-Schwalm-Nette, einem grenzüberschreitenden Projekt in Deutschland und den Niederlanden. An Schwalmtal vorbei führt sie zur niederrheinischen Großstadt Mönchengladbach. Weiter führt der Weg nach Kaarst und Neuss, wo die Autobahn noch vor dem Rhein an der Düsseldorfer Stadtgrenze endet.

Ihre Fortsetzung findet die A52 im Norden von Düsseldorf, wo sie aus der Stadt heraus in Richtung Ratingen führt. Über das Kreuz Breitscheid und die Mintarder Brücke erreicht sie den Süden von Mülheim a.d.Ruhr und führt schließlich weiter nach Essen.

Im nördlichen Abschnitt führt die A52 durch den Norden von Gelsenkirchen nach Dorsten und schließlich nach Marl, wo sie beim Kreuz Marl-Nord mit der A43 verknüpft ist.