Pressemeldungen: 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013

Pressemitteilung vom 09.02.2018

Rheinbrücke Leverkusen: Einbau der Spundwände im Autobahnkreuz Leverkusen-West

UPDATE: Die Arbeiten beginnen morgen, Mittwoch (14.2.).

Leverkusen (straßen.nrw). Nach Abschluss der Kampfmittelsondierung auf der Fläche des neuen Regenklärbeckens "N2" beginnt im Lauf der nächsten Woche der Einbau der Spundwände. Sie trennen die Baugrube des Beckens von den umliegenden Böden und sichern die Baugrube ab. Das Einbringen der zwölf Meter langen Spundwandbohlen erfolgt mit Hilfe einer Ramme im abgesperrten Bereich der Fahrbahn der A59 im Autobahnkreuz Leverkusen-West.

Zur Erläuterung des Bauablaufs hat Straßen.NRW einen Animationsfilm veröffentlicht, der das Prinzip und insbesondere die Schutzmaßnahmen zeigt. Der Film kann auf der Straßen.NRW-Projektwebseite und bei YouTube angesehen werden.

Achtung Redaktionen: Der Beginn der Arbeiten steht wegen der Personaldisposition des ausführenden Unternehmens noch nicht fest, wir informieren dazu Anfang der Woche erneut.

Pressekontakt: Timo Stoppacher, Telefon 0221-8397-301; Bernd A. Löchter, Telefon 0209-3808-333