Pressemeldungen: 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013

Pressemitteilung vom 02.02.2018

A43: Einschränkungen auf den Rastplätzen Speckhorn bei Recklinghausen

Recklinghausen/Hamm (straßen.nrw). Ab Montag (5.2.) sind die A43-Rastplätze „Speckhorn“ zwischen den Anschlussstellen Recklinghausen/Herten und Marl-Sinsen in beiden Fahrtrichtungen eine Woche lang nur eingeschränkt nutzbar. Im Vorgriff auf die anstehende Modernisierung und Erweiterung der Rastplätze muss dort das Baufeld geräumt, also die Gehölzbestände zwischen Autobahn und der jeweiligen Rastanlage sowie einige Bäume im hinteren Bereich der Rastanlagen entfernt werden. In der folgenden Woche ab Montag (12.2.) finden zudem zwischen der Anschlussstelle Recklinghausen/Herten und dem Rastplatz Speckhorn in Fahrtrichtung Münster im Böschungsbereich der Brückenbauwerke weitere kleinflächige Gehölzarbeiten statt. Dort verläuft eine Druckrohrleitung für Schmutzwasser, welche im Rahmen des Rastplatzumbaus erneuert wird.

Mit Behinderungen ist zu rechnen. Alle Arbeiten sind mit den Naturschutzbehörden abgestimmt.

Hintergrund

Die Rastanlagen mit WC-Anlage „Speckhorn“ werden innerhalb der vorhandenen Flächen umgebaut und neu strukturiert. Hierdurch wird die Anzahl der Stellplätze insbesondere für LKW-Fahrer deutlich erhöht. Damit wird auf das gestiegene Verkehrsaufkommen reagiert und dem wachsenden Bedarf an Parkmöglichkeiten für Lkw zur Einhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten Rechnung getragen.

Zum Schutz der ruhenden LKW-Fahrer auf der Anlage wird jeweils eine Lärmschutzwand zwischen Autobahn und Rastanlage gebaut. Die vorhandenen WC-Gebäude werden abgerissen und an anderer Stelle auf dem Parkplatz durch neue ersetzt. Die Autobahnniederlassung Hamm investiert dort Bundesmittel in Höhe von insgesamt 7 Millionen Euro. Der eigentliche Bau der nach den neuesten Richtlinien geplanten Parkplätze beginnt im Sommer 2018 und soll bis Ende 2019 abgeschlossen werden.

Pressekontakt: Markus Miglietti, Telefon 02381-912330