Pressemeldungen: 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013

Pressemitteilung vom 26.01.2018

A59: Sperrungen und Einschränkungen in der Anschlussstelle Wahn

Köln (straßen.nrw). Am Samstag (3.2.) von 6 Uhr bis 18 Uhr wird A59-Abfahrt Wahn in Fahrtrichtung Köln gesperrt. Zudem kann dann von der Kölner Heidestraße (L489) in Fahrtrichtung Porz nicht direkt auf die A59 in Richtung Bonn abgebogen werden. Eine Umleitung über die Anschlussstelle Flughafen wird mit Rotem Punkt ausgeschildert.

Am Sonntag (4.2.) von 6 Uhr bis 18 Uhr kann die A59-Auffahrt Wahn in Richtung Köln nicht genutzt werden. Eine Umleitung über die Anschlussstelle Lind wird ebenfalls mit Rotem Punkt ausgeschildert. Außerdem gibt es eine Einengung der Abfahrt in Fahrtrichtung Bonn.

An diesem Wochenende finden Rodungsarbeiten in der Anschlussstelle statt. Damit wird die Böschung für den Bau einer Behelfsbrücke vorbereitet sowie das Baufeld für den Neubau freigemacht. Das ist notwendig, weil das 66 Meter lange Brückenbauwerk der A59 über die L489 (Heidestraße) dringend ersetzt werden muss. Perspektivisch für den Ausbau der Autobahn wird der Ersatzbau bereits sechs Fahrstreifen erhalten.

Pressekontakt: Sabrina Kieback, Telefon 0221-8397-364; Timo Stoppacher, Telefon 0221-8397-301