Pressemeldungen: 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013

Pressemitteilung vom 19.01.2018

A59: Auf der Berliner Brücke wird der Standstreifen gesperrt

Duisburg/Bochum (straßen.nrw). Auf der „Berliner Brücke“ im Verlauf der A59 zwischen dem Kreuz Duisburg und der Anschlussstelle Duisburg-Ruhrort wird ab heute (Freitag, 19.1.) der Standstreifen gesperrt. Betroffen ist das Teilbauwerk „Bahnhofsbrücke“ in Richtung Dinslaken. Die Sperrung ist 300 Meter lang. In diesem Bereich wird auch das Tempo auf 60 Stundenkilometer begrenzt.

Der Grund ist nach Angaben der Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr (Bochum) ein Riss in einem Querträger unterhalb des Standstreifens. In der kommenden Woche soll untersucht werden, was der Grund dafür ist und wie der Schaden behoben werden kann. Der Schaden ist im Rahmen der regelmäßigen Kontrollen der Schweißnähte entdeckt worden. Mit diesen Kontrollen wird die weitere Instandhaltung der Brücke geplant. Die „Berliner Brücke“ ist von 1963. Im Rahmen des geplanten sechsstreifigen Ausbaus der A59 soll in einigen Jahren auch die „Berliner Brücke“ neu gebaut werden.

Pressekontakt: Bernd A. Löchter, Telefon 0209-3808-333