Aktuelle Termine

An dieser Stelle informieren wir Sie regelmäßig über aktuelle Termine. Zurzeit stehen keine Veranstaltungen an.

Aktuelles zum Autobahnausbau bei Leverkusen

Unterbrechung der KVB-Linie 12 in Merkenich

17. August 2020. In Köln-Merkenich werden an den beiden kommenden Wochenenden die Brückenträger für die zweite neue Brücke der A1 über den Spoerkelhof aufgelegt. Die Arbeiten finden jeweils samstags und sonntags (22. und 23. August sowie 29. und 30 August) tagsüber statt.

Die Linie 12 der KVB kann daher von Freitagnacht Betriebsschluss bis Montagfrüh Betriebsbeginn nur bis Niehl fahren. Ein Schienenersatzverkehr ist eingerichtet. Informationen der KVB dazu finden Sie hier: https://www.kvb.koeln/fahrtinfo/baustellen/index.html

Zusätzlich ist in diesem Zeitraum in der Straße Spoerkelhof der Durchgang für Fußgänger und Radfahrer gesperrt. Ab Montagfrüh ist diese wieder frei. Für Kfz bleibt der Spoerkelhof voraussichtlich noch bis zum Herbst gesperrt.

Lärmbelästigungen durch die Arbeiten lassen sich leider nicht ausschließen. Straßen.NRW ist bemüht, diese auf ein Minimum zu reduzieren und bittet daher um Verständnis. Es ist jedoch mit deutlich weniger Lärm als beim Abbruch im November letzten Jahres zu rechnen.

Die neue DIALOG ist da!

22. Juli 2020. Die neue Ausgabe unserer Bürgerzeitung DIALOG ist da. Sie wird diese Woche wie gewohnt an mehr als 32.000 Haushalte im Leverkusener und Kölner Stadtgebiet in unmittelbarer Nähe zu den Autobahnen A1 und A3 verteilt In dieser umfangreichen Ausgabe gibt es unter anderem viele Hintergründe zur Kündigung des Bauvertrags der Rheinbrücke. Sie können die DIALOG auch hier als PDF downloaden.

Anwohnerinformation zu Schadstoffen in der Rheinbrücke

Die Leverkusener Rheinbrücke besteht technisch gesehen aus der Vorlandbrücke und der Rheinbrücke der V

30. Juni 2020. In den Medien wurde vor kurzem über Schadstoffbelastungen der Leverkusener Rheinbrücke berichtet. Dazu möchten wir insbesondere die Anwohnerinnen und Anwohner in Köln-Merkenich informieren, da uns von dort bereits mehrere Anfragen hierzu erreicht haben. In Merkenich wird dazu diese Woche an alle Haushalte mit der Tagespost ein Informationsschreiben verteilt.

Das Informationsschreiben können Sie auch hier online abrufen. Gerne stehen wir Ihnen für Fragen unter den im Informationsschreiben genannten Kontaktdaten zur Verfügung.

Bürgerinformationszentrum wieder geöffnet

Außerdem ist ab sofort unser Bürgerinformationszentrum wieder geöffnet. Während der Sommerferien sind wir montags zwischen 13 Uhr und 16.30 Uhr persönlich für Sie in der Rudi-Jaehne-Straße 19 ansprechbar. Bitte beachten Sie bei Ihrem Besuch die Pflicht zur Mund-Nase-Bedeckung.

Rheinbrücke Leverkusen: Freigabe des Rheinradwegs Ende Juni

24. Juni 2020. Der Radweg am Rhein zwischen Leverkusen-Wiesdorf und -Rheindorf wird am Dienstag (30.6.) wieder für Fußgänger und Radfahrer geöffnet. Damit ist auch die Schiffsbrücke in der Wuppermündung wieder direkt von Wiesdorf aus erreichbar.

Bedingt durch das Baufeld der neuen Leverkusener Rheinbrücke ist die Wegführung leicht verändert. Im Vorfeld der Freigabe waren Sicherungs- und Asphaltarbeiten im Baufeld nötig, da der alte Radweg durch die Bauarbeiten zum Teil entfernt wurde.

Der Radweg war für die Bauarbeiten seit Mai 2018 durchgehend gesperrt. Die Stadt Leverkusen und Straßen.NRW haben in enger Abstimmung nach der Kündigung des Bauvertrags für die Rheinbrücke hier auf eine sichere Lösung hingearbeitet, den Radweg wieder freigeben zu können. Er wird wieder gesperrt, sobald die Bauarbeiten fortgesetzt werden können. Nach jetzigem Stand wird das im Winter 2020/21 der Fall sein.

Rheinbrücke Leverkusen: Ende der Arbeiten in der Einhausung

15. Juni 2020. Die Aushubarbeiten in der Einhausung im Autobahnkreuz Leverkusen-West wurden abgeschlossen. Die bearbeiteten Flächen sind gesichert und die Tore der Einhausung sind geöffnet. Sie wird ab Montag (15.6.20) abgebaut. An dieser Stelle fanden Aushubarbeiten für das Widerlager der neuen Rheinbrücke statt.

Erfahren Sie mehr zum Bauabschnitt rund um die Leverkusener Rheinbrücke.

Hintergründe zur Vertragskündigung mit PORR

13. Mai 2020. Wie angekündigt, möchten wir Ihnen weitere Informationen zur Kündigung des Bauvertrags für den Neubau der Rheinbrücke Leverkusen zur Verfügung stellen. Im verlinkten Bericht der Landesregierung erhalten Sie detaillierte Information zur Sachlage. Mehr erfahren...

Straßen.NRW kündigt Vertrag mit PORR

Der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen hat den Vertrag mit dem Bauunternehmen PORR für dessen Auftrag zum Neubau der Rheinbrücke bei Leverkusen gekündigt. In Kürze erhalten Sie weitere Informationen auf unserer Webseite. Zur Pressemitteilung vom 24. April 2020.

Rheinbrücke Leverkusen: Beginn der Arbeiten in der nächsten Einhausung

Der Architektenentwurf für die neue Rheinbrücke Leverkusen

12. Mai 2020. Ab Mittwoch (13.5.20) finden im Autobahnkreuz Leverkusen-West bis Ende Mai weitere Arbeiten im belasteten Bereich der Altablagerung Dhünnaue statt. Dazu wurde eine weitere Einhausung neben dem rechtsrheinischen Widerlager der Rheinbrücke aufgebaut. Aufgrund der besonderen Lage am Hang ist diese Einhausung wesentlich höher als die bisherigen.

An dieser Stelle finden Aushubarbeiten für das Widerlager der neuen Rheinbrücke statt. Dort sind bereits die Bohrpfähle hergestellt worden. In den nächsten Tagen wird das zum Teil belastete Material zwischen den Bohrpfählen ausgehoben und entsorgt.

Wie auch in den bisherigen Einhausungen zuvor, wird innen die Luft abgesaugt und in einer mehrstufigen Reinigungsanlage gefiltert. So wird verhindert, dass eventuell belastete Stäube oder Gase nach außen gelangen können. Das ausgehobene Material wird mit den gewohnt hohen Sicherheitsvorkehrungen entsorgt.

Erfahren Sie mehr zum Sicherungskonzept für die Altablagerung Dhünnaue.

Rheinbrücke Leverkusen: Ende der Arbeiten in der Einhausung

So soll das Bauwerk aussehen. Der Baubeginn wird für 2017 erwartet. (Ingenieurbüro Grassl / Firmhofer + Günther, Architekten)

2. April 2020. Die Aushubarbeiten in der Einhausung im Autobahnkreuz Leverkusen-West wurden gestern (1.4.20) abgeschlossen. Die bearbeiteten Flächen sind gesichert und die Einhausung ist geöffnet worden. Sie wird in der nächsten Woche abgebaut. An dieser Stelle wurde für die nördliche Verbreiterung in die Altablagerung Dhünnaue eingegriffen.

Im Frühjahr ist noch ein weiterer Eingriff mit einer Einhausung geplant. Dieser beginnt voraussichtlich nach den Osterferien und bereitet die Fläche für das rechtsrheinische Widerlager der neuen Rheinbrücke vor.

Mehr zum Sicherungskonzept für die Altablagerung Dhünnaue erfahren Sie hier.

Nachrichtenarchiv

Hier finden Sie alle archivierten Artikel aus der Rubrik "Aktuelles" zum Autobahnausbau bei Leverkusen.