Pressemeldungen: 2020 | 2019 | 2018

Pressemitteilung vom 19.03.2020

UPDATE Straßen.NRW. L215: Sperrung der Buschhausener Straße in Oberhausen dauert länger, dritter Bauabschnitt beginnt früher

Oberhausen (straßen.nrw). Aufgrund der lange problematischen Witterungsverhältnisse verzögern sich die Arbeiten im zweiten Bauabschnitt an der L215 (Buschhausener Straße) in Oberhausen. Die Sperrung der L251 zwischen den Kreuzungen Max-Eyth-Straße und Lindnerstraße dauert voraussichtlich noch bis Anfang April. Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr plant, diesen Abschnitt am Montag (6.4.) wieder freizugeben. Der Verkehr an den Kreuzungen wird dann zunächst mit Baustellenampeln geregelt.

Bereits am Freitag (20.3.) beginnen die Arbeiten im dritten Bauabschnitt zwischen der A2-Anschlussstelle Oberhausen-Buschhausen und der Kreuzung Katharinenstraße/Zum Eisenhammer. Bis zum Herbst 2020 steht dort jeweils nur ein Fahrstreifen pro Fahrtrichtung zur Verfügung. Straßen.NRW erneuert die Fahrbahndecke und beseitigt Schäden an den beiden Brücken in diesem Bereich. Voraussichtlich bis Juli 2020 finden die Arbeiten in Fahrtrichtung Süden statt, danach wird die Baustelle umgebaut und voraussichtlich bis Mitte Oktober in nördliche Fahrtrichtung gearbeitet.

Die Sanierung der L215 (Buschhausener Straße) zwischen der Bachstraße und der Duisburger Straße hat im Oktober 2019 begonnen und dauert voraussichtlich bis Oktober 2021. In dieser Zeit investiert Straßen.NRW rund 7,3 Millionen Euro und legt unter anderem neue Rad- und Gehwege an, baut sämtliche Querungen barrierefrei aus und erneuert die Fahrbahn samt Ausstattung (Entwässerung, Markierung und Ampeln).

Pressemitteilung vom 16.1.2020: http://www.strassen.nrw.de/de/presse/meldungen/meldung/l215-start-des-zweiten-bauabschnittes-an-der-buschhausener-strasse-in-oberhausen.html

Pressekontakt: Karsten Uhrig, Telefon 0234-9552-447

Zurück