Pressemeldungen: 2020 | 2019 | 2018

Pressemitteilung vom 13.02.2020

Straßen.NRW verschiebt Arbeiten an der Wiesenstraße in Recklinghausen

Recklinghausen/Bochum (straßen.nrw). Erst hat die Witterung die Vorarbeiten erschwert, dann kam Sturmtief Sabine: Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr hat die Sperrung der Wiesenstraße für Fußgänger und Radfahrer unter der A43-Autobahnbrücke in Recklinghausen verschoben. Ein neuer Termin wird derzeit gesucht.

Eigentlich sollte die Sperrung am Montag (10.2.) beginnen. Dazu gehört auch, dass Teile der Autostraße mit einer Einbahnstraßenregelung geführt werden müssen. „Die Verschiebung hat uns die Möglichkeit gegeben, noch einmal umzuplanen“, erklärt Projektleiter Guido Meinzer. „Was die Bürger freuen dürfte: Wir konnten die Einbahnstraßenregelung von 200 auf 50 Meter verkürzen, so dass mehr Parkplätze frei bleiben.“ Auch die ursprünglich angesetzte Dauer der Arbeiten von sieben Wochen will das Team von Meinzer unterschreiten.

Insgesamt sollen die Arbeiten an den Stadtstraßen im Bereich zwischen Recklinghausen/Herten und dem Kreuz Recklinghausen noch bis Ende des Jahres dauern. Die Autobahn selbst wird voraussichtlich schon im Sommer fertiggestellt.

Pressekontakt: Anton Kurenbach, Telefon 0234-9552-406

Zurück