Pressemeldungen: 2020 | 2019 | 2018

Pressemitteilung vom 23.08.2019

Rheinbrücke Leverkusen: Abschluss der Kampfmittelsondierungen für Brückenpfeiler

Köln/Leverkusen (straßen.nrw). Für den Neubau der Leverkusener Rheinbrücke müssen umfangreiche Kampfmittelsondierungen vorgenommen werden. Zuletzt hatten diese an den Standorten der neuen Brückenpfeiler für Verzögerungen bei der Bauzeit gesorgt. Wie angekündigt, konnten im Bereich des linksrheinischen Brückenpfeilers diese Arbeiten nun während der Sommerferien abgeschlossen werden. Dafür hatten Taucher im Rhein nach Kampfmitteln gesucht. Allein in diesem Bereich waren dafür mehr als 5000 Bohrungen nötig.

Somit kann umgehend mit den Bauarbeiten für den Pfeiler begonnen werden. Vom Rhein aus werden dafür voraussichtlich ab nächster Woche Spundwände in den Flussboden gerammt, um eine Baugrube herzustellen. In dieser werden dann mehr als 60 Bohrpfähle für die Gründung der Pfeiler hergestellt.

Pressekontakt: Timo Stoppacher, Telefon 0221-8397-301; Bernd A. Löchter, Telefon 0209-3808-333

Zurück