Pressemeldungen: 2020 | 2019 | 2018

Pressemitteilung vom 04.09.2019

L832/L504: Sanierung der Kreuzung Münsterstraße/Werthmühlenstraße/Tecklenburger Damm in Ibbenbüren

Ibbenbüren/Münster (straßen.nrw). Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Münsterland führt ab kommenden Mittwoch (11.9.) umfangreiche Sanierungsarbeiten der Kreuzung L832/L504 durch. Die Bauarbeiten sind in zwei Bauabschnitten jeweils unter Vollsperrung vorgesehen: Zuerst wird die östliche Hälfte der L832 (Münsterstraße) und die Einmündung Tecklenburger Damm erneuert und im Anschluss daran die westliche Hälfte der L832 und die Einmündung Werthmühlenstraße.

Die Münsterstraße ist während der Bauzeit in beiden Fahrtrichtungen mit einer Baustellenampel befahrbar. Der gesamte Kreuzungsbereich wird von Grund auf saniert: Die Asphaltschichten und die darunterliegende Schottertragschicht werden abgetragen und durch neues Material ersetzt. Die unterhalb der Kreuzung verlaufende Brücke der Ibbenbürener Aa wird ebenfalls im Zuge der Baumaßnahme saniert. Die Ampelanlage wird komplett erneuert und auf LED-Technik umgerüstet. Weiterhin wird die gesamte Kreuzung barrierefrei ausgebaut.

Folgende Umleitungsstrecken werden ausgeschildert: Im Zuge des ersten Bauabschnittes (Vollsperrung Einmündungsbereich Tecklenburger Damm) wird der Verkehr über die Gutenbergstraße bzw. über den Ostring und die Ledder Straße (L594) umgeleitet. Bei Vollsperrung des Einmündungsbereiches Werthmühlenstraße wird der Verkehr über die Weberstraße und Ledder Straße sowie über die Münsterstraße umgeleitet. Die Bauarbeiten dauern bis Frühjahr 2020. Die Gesamtkosten der Baumaßnahme belaufen sich auf 1,1 Millionen Euro und werden vom Land Nordrhein-Westfalen getragen.

Pressekontakt: Sandra Beermann, Telefon 0251-1444-763

Zurück