Pressemeldungen: 2020 | 2019 | 2018

Pressemitteilung vom 08.04.2020

L608: Verkehrsbehinderungen zwischen Dorsten-Lembeck und Reken ab Mitte Mai

Dorsten/Reken (straßen.nrw). Wie bereits angekündigt saniert die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Münsterland ab Mitte Mai 6,8 Kilometer der L608 zwischen Dorsten-Lembeck und Reken. Die Arbeiten an drei von insgesamt sieben Brücken in dem Bereich haben bereits begonnen. Die Fahrbahn wird zwischen der Einmündung zur K48 in Dorsten-Lembeck bis zur Einmündung der L600 in Bahnhof Reken saniert. Die Arbeiten werden in zwei Bauabschnitten durchgeführt: Der erste Abschnitt liegt zwischen den Einmündungen K48 und L652/K48 (Rekener Straße) und der zweite Bauabschnitt verläuft ab der Einmündung in Klein Reken (L652/K48) bis zur L600 (Abzweig nach Heiden).

Die Arbeiten werden zunächst unter Einbahnstraßenregelung durchgeführt: Hierbei wird der Verkehr von Dorsten-Lembeck in Richtung Reken durch die Baustelle geführt und die Gegenrichtung wird umgeleitet. Die Umleitung führt für den südlichen Bauabschnitt über die K48 durch Dorsten-Lembeck und für den zweiten Bauabschnitt in Reken wird die Umleitung über Heiden (L600, K55 und K48) ausgeschildert. Für den Einbau der Asphaltdeckschicht muss dann der Streckenabschnitt voll gesperrt werden. Dann wird der gesamte Verkehr über die Umleitungsstrecke geführt.

Die Baumaßnahme kostet insgesamt 2,9 Millionen Euro.

Pressekontakt: Claudia Scholten, Telefon 02541-742-228

Zurück