Pressemeldungen: 2020 | 2019 | 2018

Pressemitteilung vom 29.08.2019

L558: Planfeststellungsunterlagen zum Neubau der Ortsumgehung Südlohn-Oeding können eingesehen werden

Südlohn/Münster (straßen.nrw). Für den Planungsabschnitt der Ortsumgehung Südlohn–Oeding (von der Grenze zu den Niederlanden bis etwa 100 Meter östlich der Einmündung der K21 in die B70) wurde 2009 das Planfeststellungsverfahren eingeleitet. Zu den eingegangenen Einwendungen und Stellungnahmen wurde von der Straßenbauverwaltung eine schriftliche Gegenäußerung erarbeitet. Der Erörterungstermin wurde 2012 durchgeführt. Als Ergebnis des Anhörungsverfahrens und der Erörterung hat die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Münsterland verschiedene planerische Untersuchungen durchgeführt, die im Ergebnis auch Deckblattverfahren erforderlich machten:

Die Überführung des Grenzweges, die Verschiebung der gemeindlichen Anbindung sowie die Aktualisierungen zur Wassertechnik, Lärmtechnik und zu den Luftschadstoffen waren Gegenstand der Deckblätter I und II und wurden im Jahre 2016 öffentlich bekanntgemacht.

Mit der Offenlage des Deckblattes III werden nun unter anderem die angekündigte Überarbeitung und Aktualisierung des Landschaftspflegerischen Begleitplanes und des Verkehrsgutachtens, sowie weiterer umfangreicher Unterlagen zur Planfeststellung veröffentlicht. Im Einzelnen wird auf die Ausführungen in der ortsüblichen Bekanntmachung verwiesen.

Die Unterlagen liegen in der Zeit vom Montag (2.9.) bis zum 1. Oktober bei der Gemeinde Südlohn während der jeweiligen Dienststunden, öffentlich zur allgemeinen Einsichtnahme aus. Zeitgleich erfolgt eine Offenlegung in den Niederlanden bei der Gemeinde Winterswijk.

Darüber hinaus werden während der Offenlegungszeit alle Planunterlagen im Internet auf der Seite der Bezirksregierung Münster unter www.brms.nrw.de/go/verfahren veröffentlicht. Maßgeblich ist jedoch der Inhalt der ausgelegten Unterlagen. Einwendungen zum Plan können nur innerhalb der geltenden Frist erhoben werden.

Zusätzlich wird eine Mitarbeiterin der Regionalniederlassung Münsterland am Donnerstag (5.9.) von 13 bis 16 Uhr und am Dienstag (24.9.) von 8 bis 12 Uhr bei der Gemeinde Südlohn, Winterswijker Straße 1, vor Ort sein, um Fragen zu den Unterlagen zu beantworten. Innerhalb der Offenlegungsfrist können auch - nach telefonischer Terminvereinbarung (Telefon 02541/742-106) - Mitarbeiter des Landesbetriebes in den Räumlichkeiten der Regionalniederlassung Münsterland in Coesfeld, für Fragen zur Verfügung stehen.

Pressekontakt: Sandra Beermann, Telefon 0251-1444-763

Zurück