Pressemeldungen: 2020 | 2019 | 2018

Pressemitteilung vom 22.10.2019

Herbstferien: Rückreiseverkehr ab Freitag

Leverkusen (straßen.nrw). In Nordrhein-Westfalen und einem Großteil der Provinzen der Niederlande enden dieses Wochenende die Herbstferien, in ganz Belgien beginnen sie. Auch die Bundesländer Bayern und Baden-Württemberg starten in die Herbstferien. Die Straßen.NRW-Verkehrszentrale rechnet deshalb in ihrer Prognose mit einem ansteigenden (Reise-) Verkehr am Freitag (25.10.) ab 14 Uhr. Die Situation wird bis gegen 18 Uhr andauern. Auf der A1 ist insbesondere in den Bereichen um Bremen, Osnabrück, Dortmund/Unna und Schwerte mit Stau zu rechnen.

Auf der A3 sind im gesamten Abschnitt zwischen Köln und Oberhausen (beide Fahrtrichtungen) sowie aus Richtung der Niederlande in Richtung Süden Staus zu erwarten. Im Großraum Köln muss auf den Autobahnen A1, A3, A4 und A57 mit einer angespannten Verkehrslage gerechnet werden.

In der Region Ruhr sind eher Pendlerverkehre für die Verkehrslage bestimmend, dort kommt es insbesondere auf der A40/A45 im Raum Dortmund und der A42/A43 im Raum Bochum-Recklinghausen zu einem erhöhten Verkehrsaufkommen. Auch in Duisburg ist auf der A40 und A59 mit Staus und Behinderungen zu rechnen.

Betroffen sein werden weiterhin die Autobahnen, die aus den Küstenregionen nach NRW führen wie die A1, die A31, die A40, die A57 und die A61 sowie die Autobahnen, die in Richtung der Niederlande führen.

Sonntag (27.10.) kann es ab dem Nachmittag zu vereinzelten Staulagen kommen, im Einzelnen handelt es sich um Abschnitte auf der A1 (Bremen via Osnabrück in Richtung Ruhrgebiet), der A61 in Richtung der Niederlande und der A3 im Abschnitt zwischen Köln und Oberhausen.

Baustellen und Engpässe

Neben der Lennetalbrücke (bei Hagen) finden auf der A45 zwischen Hagen-Süd und Lüdenscheid-Süd in beiden Richtungen Arbeiten statt. Auch auf den Abschnitten Drolshagen bis zum Autobahnkreuz Olpe-Süd sowie von Siegen bis zur Landesgrenze Hessen ist mit Behinderungen zu rechnen.

Weiterhin muss im Wesentlichen auf folgenden Strecken mit Behinderungen gerechnet werden:

  • Auf der A33 im Raum Paderborn ist mit Behinderungen und einem erhöhten Verkehrsaufkommen zu rechnen.
  • Auf der A61 und der A565 im Bereich Meckenheim kann es zu einem erhöhten Verkehrsaufkommen kommen.
  • Auf der A43 im Raum Auf der A44 ist im Bereich Werl mit Staus zu rechnen.
  • Die Sperrung für Fahrzeuge über 3,5t auf der Leverkusener A1-Rheinbrücke dauert an.

Die aktuelle Verkehrslage

Auf der Seite www.Verkehr.NRW werden Informationen wie die aktuelle Verkehrslage sowie (auch zukünftige) Baumaßnahmen übersichtlich dargestellt. Über 200 Webcams vermitteln den Nutzern einen „Eindruck wie vor Ort“.

Der Ausblick

Nach den Herbstferien wird es voll: Aufgrund der zu erwartenden Witterungsverhältnisse (Regen, Laub, verringerte Licht- und Sichtverhältnisse) sowie einem erhöhten Verkehrsaufkommen ist vermehrt mit Staulagen zu rechnen. Auch der Feiertag Allerheiligen (1.11.) wird es insbesondere in den Tagen direkt nach den Herbstferien auf den Straßen voll werden lassen.

Pressekontakt: Volker Gronau, Telefon 02171-58086-243

Zurück