Pressemeldungen: 2020 | 2019 | 2018

Pressemitteilung vom 02.04.2020

B51/B64: Ein Jahr „4zu1“ Ost-Münsterland-Verbindung: Erklären, Mitnehmen und Beteiligen

Münster (straßen.nrw). Die Straßen.NRW Regionalniederlassung Münsterland plant den vierstreifigen Ausbau der B51 zwischen Münster und Telgte sowie den Neubau der Ortsumgehungen Warendorf, Beelen und Herzebrock-Clarholz. Für Straßen.NRW. gehört zur Planung und Umsetzung eine aktive Information und Bürgerbeteiligung. Die Ost-Münsterland-Verbindung stellt eine Herausforderung dar: vier Projekte – vier Planungen mit unterschiedlichen Planungsfortschritten. Erklären, Mitnehmen und Beteiligen, für das Straßen.NRW.4zu1 –Team eine wichtige Aufgabe, die umgesetzt werden muss.

Erklären: Ein Jahr 4zu1, viele Fragen sind bereits gestellt und beantwortet, das 4zu1-Team hat die Fakten zusammengestellt. In der nächsten Woche (ab 6.April) wird von Handorf bis Herzebrock –Clarholz die erste Ausgabe der 4zu1 Infozeitung verteilt. Die Zeitung wird direkt an die Haushalte in der Region verteilt, Straßen.NRW erklärt zahlreichen Bewohnern die Ost-Münsterland-Verbindung.

Auf der ersten Seite der Infozeitung, Ausgabe 1, April 2020 finden sich drei wichtige Fragen:

Wie ist der Projektstand, wie geht es weiter, welche Beteiligung ist möglich, neben vielen Grundlagen zu den vier Projekten findet man in der Infozeitung die Erklärungen.

Mitnehmen

Wie kann das 4zu1 –Team Sie auf dem Laufenden halten? Infobriefe werden die teilweise komplexen Sachverhalte der Planung verdeutlichen. Viele mitgenommene Fragen sind so wichtig, dass sie als eigene Schwerpunkte in Infobriefen erklärt werden. Der erste Infobrief wird direkt in Papierform mit der Infozeitung verteilt. „Demnächst online“ heißt es hier bereits auf dem Papier, mit einer Anmeldung über die Straßen.NRW-Projektseite oder mit einer Mail an 4zu1@strassen.nrw.de werden die Infobriefe zukünftig direkt in Ihrem eigenen Postfach landen.

Beteiligen

Bilanz nach einem Jahr 4zu1, Kommunikation ist wichtig: planen und darüber reden. Das Interesse an 4zu1 beweist, dass die Menschen gehört und ernst genommen werden möchten. In ganz unterschiedlichen Beteiligungsformaten wie Infomessen, Anliegerworkshops, Vortragsveranstaltungen mit gemeinsamer Arbeit an Thementischen und auch auf der Straße vor Ort erläutert das 4zu1-Team die Projekte. Welche Folgen haben die Projekte für Mensch und Natur, zahlreiche Anregungen wurden mitgenommen. Informationen werden auch zukünftig die einzelnen Orte erreichen. Um die Planungen an die individuellen Bedürfnisse vor Ort anzupassen, werden mögliche Handlungsspielräume in Zusammenarbeit mit den Bewohnern genutzt. Das Wissen vor Ort ist ein wesentlicher Aspekt für gute Planungen.

Die Ost-Münsterland-Verbindung entlastet die Innenstadtbereiche, kanalisiert die überregionalen Verkehre, bietet der Wirtschaft neue Entwicklungschancen und erleichtert Pendlern den Weg zur Arbeit und zurück. Wichtige Fakten, die Straßen.NRW bei der Realisierung der vier Projekte zu beachten hat.

Pressekontakt: Sandra Beermann, Telefon 0251-1444-763

Zurück