Pressemeldungen: 2020 | 2019 | 2018

Pressemitteilung vom 13.02.2020

B236: Ausbau der Ortdurchfahrt Finnentrop/Rönkhausen

Finnentrop/Netphen (straßen.nrw). Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Südwestfalen plant den Ausbau der B236 Rönkhausen, zwischen Finnentrop und Plettenberg. Ziel ist unter anderem die Sicherung von Fußgängern auf einer Länge von 780 Metern.

In Vorbereitung zu dieser Maßnahme werden ab Montag (17.02.) 21 größere Gehölze mit einem Stammumfang zwischen ca. 60 cm und über 100 cm gefällt. Es handelt sich hierbei überwiegend um Linden. Weiterhin werden kleinere Gehölze und Sträucher entfernt. Die B236 wird für die Arbeiten halbseitig gesperrt und der Verkehr mit einer Lichtsignalanlage an der Baustelle vorbei geführt. Die halbseitige Sperrung dauert ca. eine Woche und wird außerhalb der Arbeitszeit aufgehoben.

Die Gehölzfällungen sind durch die unteren Naturschutzbehörden der Kreise Olpe und Märkischer Kreis genehmigt. Die höhere Naturschutzbehörde der Bez. Reg Arnsberg hat dem Vorhaben ebenso zugestimmt.

Der Baubeginn der eigentlichen Straßenbaumaßnahme ist für den Sommer diesen Jahres geplant. Vorgesehen ist eine Fahrbahnbreite von 8,00 m (inkl. Randstreifen und Rinnenanlagen) und zur Sicherung der Fußgänger, ins Besondere der Schüler, die Anlage eines linksseitigen Gehweges (1,50 m Breite) vom Ortseingang Rönkhausen (Sporthalle) bis zur Einmündung Therecker Weg geplant. Der Gehweg wird in weiten Teilen durch einen 1,75 Meter breiten Trennstreifen gesichert.

Es werden zwei lichtsignalisierte Querungsstellen und eine geschwindigkeitsdämpfende Maßnahme im Ortseingangsbereich angelegt. Die Haltestellen Mühlenweg und die Haltestelle am Therecker Weg werden barrierefrei und nach aktuellem Stand der Technik ausgebaut. Zusätzlich ist der Bau einer neuen Haltestelle gegenüber der Haltestelle Therecker Weg geplant, um darüber hinaus den Personenverkehr in Richtung Finnentrop an dieser Stelle abwickeln zu können.

Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Südwestfalen wird hierzu im Rahmen einer Bürgerversammlung frühzeitig über den Ablauf der Baumaßnahme berichten und die Anlieger und interessierten Bürger informieren.

Nach Abschluss der Straßenbauarbeiten werden 35 Stück heimische Gehölze entlang der Strecke gepflanzt. Außerdem werden weitere diverse Kompensationsmaßnahmen in Abstimmung mit den Naturschutzbehörden durchgeführt.

Pressekontakt: Karl-Josef Fischer, Telefon 0271-3372-242

Zurück