Pressemeldungen: 2020 | 2019 | 2018

Pressemitteilung vom 21.08.2019

A46: Engpässe am Wochenende in Wuppertal

UPDATE (22.8.): Die angekündigten Arbeiten im Bereich Wuppertal-Barmen werden verschoben. Die Maßnahme im Bereich Wuppertal-Cronenberg wird wie geplant durchgeführt.

Wuppertal/Essen (straßen.nrw). Auf der A46 in Wuppertal kommt es am Wochenende zu Engpässen in beiden Fahrtrichtungen:

  • Entfällt: In Höhe der Anschlussstelle Wuppertal-Barmen wird am Samstag (24.8.) von 8 bis 17 Uhr in Fahrtrichtung Dortmund ein Fahrstreifen gesperrt, am Sonntag (25.8.) steht dort in Fahrtrichtung Düsseldorf im gleichen Zeitrahmen nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr muss dort Asphaltproben entnehmen, die für den weiteren A46-Ausbau und die dazugehörigen Ausschreibungen notwendig sind. In der Anschlussstelle Wuppertal-Barmen bleiben alle Auf- und Abfahrten befahrbar.
  • Zwischen dem Sonnborner Kreuz und der Anschlussstelle Wuppertal-Cronenberg steht am Samstag (24.8.) von 8 bis 18 Uhr in Fahrtrichtung Düsseldorf nur ein Fahrstreifen zur Verfügung, weil dort die Baustellenverkehrsführung geändert wird. Während der Arbeiten wird die Auffahrt Wuppertal-Cronenberg im Baustellenbereich von 300 auf 600 Meter verlängert, um die Verkehrsführung im Steigungsbereich zu verbessern und Staus zu vermindern. Außerdem werden in der Baustelle die Fahrbahnmarkierungen geändert, damit hinter der Anschlussstelle Wuppertal-Cronenberg die zwei Fahrspuren in Fahrtrichtung Düsseldorf nach rechts verlegt werden können. Zwischen Wuppertal-Cronenberg und dem Neubau der Autobahnbrücke über den Westring wird weiter am Mittelstreifen gearbeitet. Alle Auf- und Abfahrten im Bereich der Baustelle bleiben am Samstag voll befahrbar.
Pressekontakt: Alois Höltgen, Telefon 02129-316-19

Zurück