Pressemeldungen: 2020 | 2019 | 2018

Pressemitteilung vom 12.09.2019

A43: Rinderrasse Rotes Höhenvieh kommt erst 2020 nach Herne und Castrop-Rauxel

Herne/Bochum (straßen.nrw). Das Rote Höhenvieh kommt erst im April/Mai 2020 auf seine Weide an der Stadtgrenze Herne/Castrop-Rauxel. Als Grund dafür nennt die Straßen.NRW-Niederlassung Ruhr den heißen Sommer.

„Wegen der Hitze ist unser Saatgut nicht so gut angegangen wie erhofft“, erklärt Petra Rahmann, Landschaftsarchitektin bei Straßen.NRW. „Wir wollen, dass die Rinder ohne Zufütterung auskommen. Wenn wir sie jetzt auf die Weide treiben, fressen sie uns zu viele der Pflanzen wieder weg.“ Zu dem Termin im nächsten Jahr soll das Gelände dann ausreichend Futter bieten, um die Herde ganzjährig zu versorgen.

Die Weide ist Teil der Umwelt-Ausgleichsmaßnahmen für Schäden, die beim Bau der sechsspurigen A43 entstehen. Sie ist als klassische Weidelandschaft mit Wäldchen und Büschen angelegt. So bietet sie neben den Rindern auch einen Lebensraum für viele Kleintierarten.

Pressekontakt: Anton Kurenbach, Telefon 0234-9552-406

Zurück