Pressemeldungen: 2020 | 2019 | 2018

Pressemitteilung vom 18.09.2019

A33: Verkehrsbehinderungen bei Bielefeld in Richtung Paderborn ab Freitagabend

Bielefeld (straßen.nrw). Ab Freitagabend (20.9.) lässt die Straßen.NRW-Regionalniederlassung OWL auf der A33 in Fahrtrichtung Paderborn zwischen den Anschlussstellen Bielefeld-Zentrum und -Senne vor und hinter der Brücke über den Reiherbach Lärmschutzelemente austauschen. Die Arbeiten werden etwa sechs Wochen dauern. Während dieser Zeit wird der Verkehr zweispurig mit Tempo 80 statt 100 neben der Baustelle vorbeigeführt. Dafür wird ab Freitagabend (20.9.) um 19 Uhr zunächst die entsprechende Verkehrslenkung eingerichtet, am Montag (23.9.) beginnen dann die Bauarbeiten.

Hintergrund

Die Lärmschutzelemente bestehen aus einer tragenden Stahlbetonplatte und sind zur Fahrbahn mit einer hoch schallabsorbierenden offenporigen Betonschicht versehen. Bei einer regelmäßigen Überprüfung der Lärmschutzwand wurde an den abgewinkelten Lärmschutzelementen festgestellt, dass sich aus der offenporigen Betonschicht Gesteinsstückchen ablösen und auf die Fahrbahn fallen könnten. Dadurch könnten Fahrzeuge beschädigt werden. Deshalb wurde dort der Seitenstreifen mit einer Stahlschutzplanke abgesperrt. Die betroffenen Betonelemente werden durch Alu-Kassetten ersetzt, um die jetzigen Verkehrsbeschränkungen (Tempo 100 und Sperrung des Seitenstreifens) wieder aufheben zu können.

Pressekontakt: Sven Johanning, Telefon 0521-1082-130

Zurück