Pressemeldungen: 2020 | 2019 | 2018

Pressemitteilung vom 24.03.2020

A3: Engpässe und Verbindungssperrungen zwischen Solingen und Kreuz Hilden

Solingen/Hilden/Mettmann (straßen.nrw). Auf der A3 zwischen der Anschlussstelle Solingen und dem Autobahnkreuz Hilden, sowie zwischen der Anschlussstelle Mettmann und dem Autobahnkreuz Hilden führt die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg weitere Arbeiten aus im Rahmen der dortigen grundhaften Sanierung. In Vorbereitung auf die nächste Bauphase wird hier die Verkehrsführung geändert.

Am Mittwoch (25.3.) von 9 bis 15 Uhr und Mittwochnacht (25./26.3) von 20 bis 5 Uhr stehen den Verkehrsteilnehmern in Höhe des Autobahnkreuz Hilden in Fahrtrichtung Oberhausen nur zwei Fahrspuren zur Verfügung. Zudem ist in dieser Zeit keine Überfahrt auf die A46 nach Düsseldorf möglich. Die Umleitung erfolgt über die Anschlussstelle Mettmann.

Am Donnerstag (26.3.) von 9 bis 15 Uhr und am Freitag (27.3.) von 9 bis 14 Uhr sind zwischen der Anschlussstelle Solingen und den Autobahnkreuz Hilden in Fahrtrichtung Oberhausen nur zwei Fahrspuren befahrbar.

Ein weiterer Engpass besteht zwischen der Anschlussstelle Mettmann und dem Autobahnkreuz Hilden in Fahrtrichtung Frankfurt. Am Donnerstag (26.3.) von 9 bis 15 Uhr und am Freitag (27.3.) von 9 bis 14 Uhr sind vor dem Autobahnkreuz Hilden auf einer Länge von etwa zwei Kilometern nur zwei Fahrspuren befahrbar. Zwischenzeitig kommt es hierbei kurz zu weiteren Engpässen, sodass hier in einem Teilstück für kurze Zeit nur eine Fahrspur zur Verfügung steht.

Hintergrund:
Seit März 2017 saniert der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen abschnittsweise die Fahrbahn der A3 zwischen der Anschlussstelle Leverkusen-Opladen und dem Autobahnkreuz Hilden. Bis Sommer 2018 erfolgte die Erneuerung des ersten Bauabschnitts von Opladen bis Solingen. Im Oktober 2018 begannen die Arbeiten im zweiten Abschnitt von Solingen bis Hilden.

Pressekontakt: Sebastian Bauer, Telefon 0221-8397-364; Timo Stoppacher, Telefon 0221-8397-301

Zurück