Pressemeldungen: 2020 | 2019 | 2018

Pressemitteilung vom 17.10.2019

A1/A57: Nächtliche Verkehrsbehinderungen im Kreuz Köln-Nord in der kommenden Woche

Köln (straßen.nrw). In der kommenden Woche sucht die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg im Rahmen des anstehenden Umbaus mit Sondierungsbohrungen im Autobahnkreuz Köln-Nord nach möglichen Kampfmitteln aus dem Zweiten Weltkrieg. Die Arbeiten erfordern folgende nächtliche Sperrungen von A57-Hauptfahrbahn und Verbindungen zwischen A57 und A1:

  • Montagnacht (21./22.10.) und Dienstagnacht (22./23.10.) jeweils von 21 bis 5 Uhr ist die A57-Hauptfahrbahn in Richtung Köln voll gesperrt. Dadurch ist auch die direkte Verbindung von der A57 aus Krefeld auf die A1 nach Dortmund gesperrt sowie keine direkte Ausfahrt in der Anschlussstelle Köln-Longerich möglich. Umleitungen mit Rotem Punkt über die A1-Anschlussstelle Köln-Bocklemünd werden ausgeschildert.
  • In den drei Nächten von Mittwochabend (23.10.) bis Samstagmorgen (26.10.) jeweils von 21 bis 5 Uhr ist die A57-Hauptfahrbahn in Fahrtrichtung Krefeld gesperrt. Der Verkehr wird dann durch die Nebenfahrbahn im Kreuz einspurig umgeleitet. Somit bleiben die direkten Verbindungen von der A57-Fahrtrichtung Krefeld auf die A1 erreichbar.
  • Ebenfalls von Mittwoch (23.10.) bis Samstag (26.10.), aber bereits jeweils von 20 bis 5 Uhr, ist die direkte Verbindung von der A57 aus Krefeld auf die A1 nach Koblenz gesperrt. Eine Umleitung innerhalb des Autobahnkreuzes ist dann mit Rotem Punkt ausgewiesen.
Pressekontakt: Sabrina Kieback, Telefon 0221-8397-364

Zurück