Pressemeldungen: 2019 | 2018 | 2017

Pressemitteilung vom 19.03.2019

L70n: Wasserfallen, Reptilienmatten und Haselmausröhren in Sprockhövel

Sprockhövel/Hagen (straßen.nrw). Im Rahmen einer ökologischen Baubegleitung für den Neubau der L70n (Ortsumgehung Niedersprockhövel) sollen bereits vorhandene Angaben zum Vorkommen bestimmter Tierarten aktualisiert werden. Konkret wird nach Vorkommen von Vögeln, Fledermäusen, Schlangen, Fröschen und Lurchen sowie der Haselmaus gesucht. Da die meisten Tiere versteckt leben oder nur nachts aktiv sind, kommen für den Nachweis verschiedene Hilfsmittel zum Einsatz.

Diese Hilfsmittel sind Gummimatten als Schlangenverstecke, Reusenfallen in Gewässer zum Nachweis von Fröschen und Lurchen, sowie Niströhren für Haselmäuse in Gebüschen. Die Gummimatten sind bereits im Gelände verteilt worden, die Niströhren und Reusenfallen sollen in Kürze bei schönem Wetter ins Gelände gebracht werden. Wenn Sie also eine Wasserfalle, eine Reptilienmatte oder eine Haselmausröhre finden, handelt es sich dabei nicht um Müll, sondern um Untersuchungsmaterial. Es werden daher alle Gassi- und Spaziergänger gebeten, die Sachen nicht anzufassen oder mitzunehmen.

Wenn sie Informationen über Tiere haben, die in dem Gebiet vorkommen, können Sie diese gerne per E-Mail - Adresse: info@lusre.de - an das begleitende Planungsbüro weiterleiten.

Pressekontakt: Andreas Berg, Telefon 02331-8002-220

Zurück