Pressemeldungen: 2019 | 2018 | 2017

Pressemitteilung vom 19.03.2018

Vollsperrung der Ruhrorter Straßenbrücke über den Rhein-Herne-Kanal

Pressemitteilung des Wasser- und Schifffahrtsamtes (WSV)

Vollsperrung an der Ruhrorter Straßen-Brücke Nr. 311 über den Rhein-Herne-Kanal im Zuge der Essen-Steeler-Straße/Ruhrorter Straße (L 447) am 26.03.2018

Die Ruhrorter Straßen-Brücke Nr. 311 stellt die Verbindung des Oberhausener Stadtteils Lirich mit dem Duisburger Stadtteil Obermeiderich im Zuge der L 447 (Ruhrorter Straße / Essen-Steeler-Straße) sicher. Sie kreuzt den Rhein-Herne-Kanal bei km 4,644.

Für die Beseitigung eines Schadens an der Fahrbahnplatte muss die Kreuzungsanlage ab Montag den 26.03.2018 voraussichtlich für 8 bis 10 Wochen für den rollenden Straßenverkehr voll gesperrt werden.

Während der gesamten Zeit können Fußgänger und Radfahrer den Geh- und Radweg beidseitig uneingeschränkt benutzen.

Eine großräumige Umleitung wird eingerichtet und erfolgt in einvernehmlicher Abstimmung mit den Städten Duisburg und Oberhausen sowie der Bezirksregierung aus Düsseldorf und dem Landesbetrieb Straßenbau NRW. Für die Dauer der Baumaßnahme werden die Abfahrten der Anschlussstelle „Oberhausen-Lirich" an der BAB 3 ebenfalls voll gesperrt.

Die in den Jahren 1910 bis 1911 erbaute Brücke wurde gegen Ende des 2. Weltkrieges vollkommen zerstört. Nach der Erneuerung des Überbaus erfolgte die Verkehrsfreigabe am 03. April 1950. Die Widerlager wurden im Zuge des Wiederaufbaus aufgehöht.

Die Unterhaltungspflicht dieser Kreuzungsanlage (Verkehrsfläche, Konstruktion und Widerlager) liegt bei der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes.

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Duisburg-Meiderich bittet die Verkehrsteilnehmer um Beachtung und Verständnis für die Unannehmlichkeiten.

Zurück