Pressemeldungen: 2019 | 2018 | 2017

Pressemitteilung vom 22.02.2018

2. Informationsmesse zum Ausbau der A565

Bonn/Euskirchen (straßen.nrw). Der neue „Tausendfüßler“ – Wie wird er aussehen? Warum ist ein Tunnel keine Alternative? Wo stehen die Bonner im kommenden Jahr im Stau? Was wird getan, um den Verkehrskollaps zu verhindern? Und warum sieht man eigentlich „nie“ jemanden auf einer Baustelle? Das sind Fragen, die Straßen.NRW bei der bereits zweiten großen Informationsveranstaltung rund um den sechsstreifigen Ausbau der A565 mitsamt dem Ersatzneubau des „Tausendfüßlers“ beantworten möchte. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 1. März statt. In der Zeit von 16 bis 20 Uhr sind alle interessierten Bürger eingeladen, sich im Haus der Bildung in Bonn am Mülheimer Platz über den aktuellen Stand zu informieren, den Straßen.NRW-Experten Fragen zu stellen und mit den Fachleuten ins Gespräch zu kommen. Der Zeitraum ist bewusst so großzügig bemessen, um auch allen Berufstätigen die Chance zu geben, die Veranstaltung zu besuchen. Wer erst um 18 Uhr kommt, wird also nichts verpasst haben.

An verschiedenen „Themeninseln“ werden dabei die Planer von Straßen.NRW anhand von Plakaten und Detailplänen den Status des jeweiligen Projekts aufzeigen und für Fragen zum weiteren Vorgehen zur Verfügung stehen. Diese Informationsveranstaltung ist, nach dem erfolgreichen Auftakt im Juni 2017, bereits die zweite ihrer Art und Teil zahlreicher weiterer Dialogangebote, mit denen Straßen.NRW in den nächsten Jahren unter anderem Bürger, Pendler, Anrainer und damit alle Betroffenen von Baumaßnahmen auf den Autobahnen rund um Bonn gezielt und regelmäßig ansprechen möchte.

Hinweis für Redaktionen:

Um 15 Uhr, also eine Stunde vor Beginn der eigentlichen „Messe“, würden wir Ihnen gerne unsere Themen bei einem kleinen Presserundgang präsentieren. Ihre Ansprechpartner sind Bernd Aulmann und Tobias Zoporowski.

Pressekontakt: Bernd Aulmann, Telefon 02251-796-161; Tobias Zoporowski, Telefon 02251-796-267

Zurück