Pressemeldungen: 2019 | 2018 | 2017

Pressemitteilung vom 31.01.2019

L937: Aufwändige Bohrungen sollen Aufschluss über die Gauseköte zwischen Schlangen und Detmold geben

Schlangen/Detmold/Bielefeld (straßen.nrw). Die L937 (sogenannte Gauseköte) zwischen Schlangen (Kreis Lippe) und Detmold muss bis auf weiteres gesperrt bleiben. Es ist immer noch zu gefährlich, die Straße zu befahren, weil der Hang durch den Wetterwechsel der vergangenen Tage - wie bereits einmal geschehen - abrutschen könnte.

Aufschlüsse über die Art der Sanierung und damit über die genaue Dauer der Sperrung müssen neue Bohrungen ergeben, die jetzt in Angriff genommen werden. Es kann dabei nur oberhalb der Böschung gebohrt werden. Dazu muss zunächst ein etwa 250 Meter langer Weg zur Böschungskante gebaut werden. Das ist bei den aktuellen Witterungsverhältnissen noch nicht möglich. Der Weg wird gebaut, sobald es wärmer und trockener ist.

Von der Sperrung sind täglich rund 1.750 Fahrzeuge je Richtung betroffen. Sie müssen jetzt einen Umweg von sechs Kilometern fahren.

Pressekontakt: Sven Johanning, Telefon 0521-1082-130

Zurück