Pressemeldungen: 2019 | 2018 | 2017

Pressemitteilung vom 21.03.2019

L740: Vollsperrung der Mündener Straße in Medebach

Medebach/Meschede (straßen.nrw). Am 27. März starten die Straßenbauarbeiten zur Fahrbahnerneuerung der L740 (Mündener Straße) in Medebach und im weiteren Verlauf der L617 (Medebacher Straße) in Münden (Hessen). Diese Maßnahme, für die eine Gesamtbauzeit bis Mitte August vorgesehen ist, wird unter Vollsperrung der Landesstraße im Auftrag der Straßen.NRW-Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift und Hessen Mobil durchgeführt. Die Landesstraße erhält auf einer Gesamtlänge von 2,25 Kilometern einen neuen Fahrbahnaufbau, welcher den heutigen verkehrlichen Anforderungen entspricht. Die Baukosten für die Fahrbahnerneuerung im Zuge der L740 und L617 betragen rund 1,1 Millionen Euro.

Die Baudurchführung zur Instandsetzung der Landesstraße zwischen Medebach und Münden ist in zwei Bauphasen vorgesehen. Da die Landesstraße die aus Gründen der Gewährleistung der Arbeits- und der Verkehrssicherheit notwendigen Fahrbahnbreiten in diesem Bereich nicht aufweist, ist eine Vollsperrung unumgänglich.

Baudurchführung in zwei Abschnitten

Die erste Bauphase umfasst die Sanierung des 1.250 Meter langen Streckenabschnitts zwischen dem Einmündungsbereich L858 (Feldmark) in Medebach und der Landesgrenze nach Hessen. Diese Arbeiten werden bis Ende Mai unter Vollsperrung der L740 (Mündener Straße) fertiggestellt.

Die zweite Bauphase startet direkt im Anschluss mit der Erneuerung der L617-Fahrbahn auf dem verbleibenden 1.000 Meter langen Abschnitt von der Landesgrenze nach Hessen bis Münden. Diese Arbeiten werden mit einer Bauzeit von voraussichtlich 2,5 Monaten ebenfalls unter Vollsperrung der L617 (Medebacher Straße) ausgeführt.

Eine weiträumige Umleitung über Korbach-Hillershausen und die Stadtteile Goddelsheim, Rhadern sowie Dalwigksthal der Stadt Lichtenfels im hessischen Landkreis Waldeck-Frankenberg wird eingerichtet.

Pressekontakt: Oscar Santos, Telefon 0291-298-141

Zurück