Pressemeldungen: 2019 | 2018 | 2017

Pressemitteilung vom 18.01.2019

UPDATE L73: Sanierung des Rad-/Gehwegs zwischen Köln-Dellbrück und -Rath beginnt später

UPDATE: Witterungsbedingt muss der Beginn der Baumaßnahme um eine Woche auf Montag (28.1.) verschoben werden.

Köln (straßen.nrw). Am Montag (28.1.) beginnt die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg mit der Sanierung des Rad-/Gehwegs entlang der L73 (Dellbrücker/Brücker Mauspfad). Zunächst wird der Abschnitt zwischen der Lützerath Straße und dem Ortseingang Brück abschnittsweise erneuert. Aufgrund der Arbeiten muss die Fahrbahn stellenweise verengt und die zulässige Geschwindigkeit auf Tempo 30 km/h herabgesetzt werden. Der zu sanierende Rad-/Gehweg kann während der Arbeitszeit (Montag bis Freitag 8-16 Uhr) sowie in einzelnen Nächten nicht genutzt werden. Umleitungen werden eingerichtet. Diese Arbeiten werden, sofern es nicht zu witterungsbedingten Verzögerungen kommt, Ende Februar abgeschlossen sein.

Anschließend erfolgt die Sanierung des Abschnitts zwischen Einmündung Kreuzchesweg und dem Ostfriedhof. Für den Zeitraum der Arbeiten werden die einzelnen Abschnitte für Radfahrer und Fußgänger gesperrt. Die Umleitung für Radfahrer erfolgt über den Mielenforster Kirchweg und den Kreuzechsweg. Für Fußgänger wird entlang der L73 ein Notgehweg eingerichtet.

Durch die Bauweise mit Sperrungen kann die Bauzeit der Sanierung von sechs Monaten auf etwa acht Wochen verkürzt werden.

Pressekontakt: Sabrina Kieback, Telefon 0221-8397-364; Timo Stoppacher, Telefon 0221-8397-364

Zurück