Pressemeldungen: 2019 | 2018 | 2017

Pressemitteilung vom 02.04.2019

L333: Vollsperrung zwischen Windeck-Altwindeck und –Schladern verlängert sich um fünf Wochen

Windeck/Köln (straßen.nrw). Bis voraussichtlich Freitag (17.5.) verlängert sich die Vollsperrung der L333 (Siegtalstraße) zwischen Windeck-Altwindeck (Einmündung Burgwiese) und –Schladern (Einmündung Am Sonnenhang). Ursprünglich sollten die Arbeiten zur Sicherung des Felshangs am Freitag (12.4.) abgeschlossen werden. Bei der ausführenden Baufirma wurde in den letzten Wochen mehrmals eingebrochen. Unter anderem wurden spezielle Baumaterialien entwendet, die nun neu beschafft werden müssen.

Die Verlängerung der Vollsperrung nutzt die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg, um den Straßenschaden in diesem Abschnitt der Siegtalstraße zu beseitigen. Der Hang unterhalb der Straße drohte teilweise abzurutschen. Dadurch waren in der Straße erhebliche Risse entstanden, die seit Herbst 2018 zu einer halbseitigen Sperrung geführt hatten. Die zweiwöchigen Arbeiten zur Absicherung des Hangs unterhalb der L333 und zum Neubau der beschädigten Straße werden in die bestehende Vollsperrung integriert.

Umleitungen

Die bestehenden Umleitungen bleiben bestehen: PKW werden über Helpenstell umgeleitet. Die Umleitung der LKW-Verkehr erfolgt über Leuscheid. Voraussichtlich bis Samstag (13.4.) werden im gesperrten Bereich Fangzäune zur Sicherung gegen Steinschlag angebracht.

Während der Vollsperrung fährt die Buslinie 579 ab Dattenfeld über Dreisel nach Schladern und Rosbach, aber nicht über Altwindeck. Zwischen Altwindeck und Dreisel verkehrt ein Pendelbus.

Pressekontakt: Sabrina Kieback, Telefon 0221-8397-364; Timo Stoppacher, Telefon 0221-8397-301

Zurück