Pressemeldungen: 2019 | 2018 | 2017

Pressemitteilung vom 26.02.2019

B239: Fahrbahnerneuerung in Bad Salzuflen

Bad Salzuflen (straßen.nrw). Ab Montag (11.3.) bis Mitte Mai lässt die Straßen.NRW Regionalniederlassung Ostwestfalen-Lippe auf der B239, Hauptstraße/Am Zubringer, auf einer Länge von etwa 1,7 Kilometern zwischen den Kreuzungen Heerserheider Straße/Anschluss der Ostwestfalenstraße und der Oerlinghauser Straße die Fahrbahn erneuern. Der Baubereich ist in vier Bauabschnitte unterteilt.

Der erste Bauabschnitt umfasst die Sanierung der Kreuzung mit der Heerserheider Straße, inclusive des Anschlussarmes zur Ostwestfalenstraße.

Der Verkehr auf der B239 wird im Gegenverkehr mittels Ampel einspurig in der Baustelle geführt. Der Anschlussarm zur Ostwestfalenstraße ist gesperrt. Der Verkehr von Süden auf die Ostwestfalenstraße wird weiter über die B239 und die Oerlinghauser Straße auf die Ostwestfalen Straße geleitet. Der Verkehr von Norden wird ebenfalls über die Oerlinghauser Straße zur Ostwestfalen Straße geleitet.

Der zweite Bauabschnitt geht dann auf einer Länge von etwa 500 Metern bis zur Einmündung der Lagesche Straße.

Während dieser Bauphase wird der von Süden kommende Verkehr in Richtung A2/Herford halbseitig an der Baustelle vorbeigeführt. Die Kreuzung B239/Abfahrtsarm Ostwestfalenstraße bleibt offen. Auch bleibt die Lagesche Straße in Richtung A2/Herford offen. Der von Norden kommende Verkehr wird ab der Kreuzung Heerser Weg über die Daimlerstraße und Heerserheider Straße auf die B239 geführt.

Während dieser Bauphase und der folgenden Bauabschnitte wird zur besseren Ableitung des aus Süden kommenden Verkehrs am Auffahrtsarm der B239 zur Ostwestfalenstraße eine Baustellenampel aufgestellt.

Der dritte etwa 600 Meter lange Bauabschnitt liegt zwischen der Lagesche Straße und Heerser Weg/Daimler Straße.

Aufgrund der geringen Fahrbahnbreite muss dieser Abschnitt unter Vollsperrung der B239 gebaut werden.

Der aus Süden kommende Verkehr wird über die Ostwestfalenstraße und Oerlinghauser Straße auf die B239 in Richtung A2 geführt. Aus der Lagesche Straße in Richtung Lage kann abgebogen werden. Der von Norden kommende Verkehr wird über die Daimlerstraße und Heerserheider Straße auf die B239 geführt.

Der vierte Abschnitt schließt sich auf einer Länge von etwa 400 Metern bis etwa 100 Meter vor die Kreuzung mit der Oerlinghauser Straße an. Auch hier ist eine Vollsperrung der B239 erforderlich.

Der Verkehr aus Süden wird über die Ostwestfalenstraße und Oerlinghauser Straße auf die B239 umgeleitet. Aus Richtung Norden verläuft die Umleitung entgegengesetzt. Der Abbiegeverkehr Lagesche Straße in Richtung Lage bleibt offen.

Dieser Bauabschnitt wird im Bereich der Zufahrt der Feuerwache nochmal in 2 Teile aufgegliedert, um eine ständige Erreichbarkeit sicher zu stellen.

Zusammen mit dieser Fahrbahnerneuerung wurde auch der Auftrag für die Sanierung der B239 im Bereich der A2-Anschlussstelle Herford/Bad Salzuflen vergeben. Hierüber wird es rechtzeitig eine weitere Mitteilung geben.

Für beide Bauprojekte investiert der Bund etwa 1,8 Millionen Euro.

Pressekontakt: Sven Johanning, Telefon 0521-1082-130

Zurück