Pressemeldungen: 2019 | 2018 | 2017

Pressemitteilung vom 11.01.2019

B220: Sanierungsarbeiten an der Rheinbrücke in Emmerich

Emmerich/Mönchengladbach (strassen.nrw). Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Niederrhein hat am Mittwoch (9.1.) mit den vorbereitenden Arbeiten für die Brückensanierung der Rheinbrücke Emmerich begonnen. Gestartet wurde mit der Einrichtung einer neuen Verkehrsführung auf dem Bauwerk. Die nächsten Schritte sind zwei Vollsperrungen des Bauwerks.

Die erste Sperrung beginnt am Freitag (18.1.) um 21 Uhr und endet am Montag (21.1.) um 5 Uhr. Eine weitere Sperrung des Bauwerks ist am folgenden Wochenende (25.- 28.1.) im gleichen Zeitrahmen. Umleitungen werden eingerichtet, Rettungsfahrzeuge können die Brücke passieren.

An den beiden Wochenenden werden Schutzdächer in Höhe der Pylone über den Fahrbahnen aufgebaut, um den Verkehr während der Sanierungsarbeiten zu schützen. Im Anschluss können die Pylone eingerüstet werden. Die Sanierung der Rheinbrücke beinhaltet den Austausch aller Hängeseile und die Behandlung aller Pylone mit Rostschutzfarbe.

Diese Arbeiten werden in zwei Bauabschnitten durchgeführt. 2019 wird an der Ostseite (Fahrtrichtung Emmerich) und 2020 an der Westseite (Fahrtrichtung Kleve) der Rheinbrücke gearbeitet. Während der gesamten Sanierungszeit wird der Verkehr zweispurig über die Brücke geführt. Für Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei werden Ampeln vor und hinter der Brücke aufgebaut, die bei Bedarf den fließenden Verkehr stoppen und den Rettungskräften eine schnelle Überfahrt ermöglichen. Dieses kann im Bedarfsfall zu Verkehrsbehinderungen führen.

Pressekontakt: Sebastian Achten, Telefon 02161-409-221

Zurück