Pressemeldungen: 2019 | 2018 | 2017

Pressemitteilung vom 07.03.2019

A59: Freie Fahrt bei Duisburg ab nächster Woche

Duisburg/Bochum (straßen.nrw). Die beschädigten Teile der A59-Brücke zwischen den Anschlussstellen Duisburg-Ruhrort und -Meiderich sind saniert beziehungsweise erneuert. Ab Montag (11.3.) um 5 Uhr ist dort die A59-Fahrtrichtung Dinslaken wieder uneingeschränkt nutzbar, die Fahrtrichtung Düsseldorf ist ab Dienstag (12.3.) um 5 Uhr wieder komplett frei, ebenso die gesperrten Anschlussstellen. Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr kann die uneingeschränkte Verkehrsfreigabe damit gut sieben Wochen früher realisieren, als ursprünglich geplant.

Ab dem kommenden Wochenende in den Nächten von Samstag (9.3.) bis Dienstag (12.3.) jeweils von 19 bis 5 Uhr werden noch die Schutzeinrichtungen und Baustellenmarkierungen auf der A59 zwischen den genannten Anschlussstellen abgebaut. Dafür ist dann eine einstreifige Verkehrsführung erforderlich.

Im April 2018 hat ein LKW Brand unter der A59-Brücke im Stadtteil Duisburg-Meiderich zu erheblichen Schäden geführt. Um die durch den Brand ausgelösten Tragfähigkeitsverluste auszugleichen, wurden die Anschlussstellen Duisburg-Ruhrort und Duisburg-Meiderich seitdem teilweise gesperrt.

Pressekontakt: Peter Beiske, Telefon 0234-9552-207

Zurück