Pressemeldungen: 2019 | 2018 | 2017

Pressemitteilung vom 25.07.2019

A524: Baustelle zwischen der Anschlussstelle Duisburg-Rahm und dem Dreieck Breitscheid

Duisburg/Krefeld (straßen.nrw). Am Freitag (2.8.) ab 17 Uhr beginnt die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Krefeld mit der Einrichtung einer Baustelle auf der A524 zwischen der Anschlussstelle Duisburg-Rahm und dem Autobahndreieck Breitscheid. Geplant ist bis Herbst 2020 diese Strecke grundhaft zu erneuern.

In einem ersten Schritt wird in beiden Fahrtrichtungen jeweils der linke Fahrstreifen gesperrt. Der Verkehr passiert die Baustelle über den rechten Fahrstreifen. Vor der eigentlichen Sanierung werden an vier Stellen sogenannte Mittelstreifenüberfahrten gebaut. Die sind notwendig um während der gesamten Bauzeit den Verkehr der einen Fahrtrichtung auf die Gegenfahrbahn überzuleiten und um den Anschluss Lintorf für den Verkehr offen zu halten. Somit steht dem Verkehr die eine Richtungsfahrbahn zur Verfügung. Auf der gesperrten Richtungsfahrbahn kann in gesamter Breite gebaut werden.

Hintergrund

Die A524 zwischen der Anschlussstelle Duisburg-Rahm und dem Dreieck Breitscheid wird auf einer Länge von ca. vier Kilometer saniert und zu einer Baustelle. Das mit ca. 40 Jahren in die Jahre gekommene Autobahnstück muss erneuert werden. Die Erneuerung ist von den Straßen.NRW-Ingenieuren so geplant, dass unter Aufrechterhaltung eines Fahrstreifens für jede Fahrtrichtung die Arbeiten ausgeführt werden können. Den rund 30.000 Fahrzeugen, die dort jeden Tag fahren, steht die Strecke weiterhin zur Verfügung.

Die Arbeiten im Einzelnen

  • Erneuerung der Entwässerung
  • Erneuerung der Fahrbahn im Gesamtaufbau. Das heißt, neue Frostschutzschicht und neue Tragschichten in Asphalt und neue Markierungen.
  • Erneuerung von Fernmeldekabel
  • Erneuerung der Stahlschutzplankenanlagen

Saniert werden auch die Aus- und Auffahrten der innerhalb dieser Strecke liegenden Anschlussstelle Lintorf. Hierfür werden Sperrungen an Wochenenden notwendig werden. Termine stehen noch nicht fest.

In diesem Abschnitt werden auch zehn Brücken saniert. Hier werden neben Betonsanierungen neue Abdichtungen und Schutzschichten aufgebracht. Auf den Straßen, die hier die Autobahn unterqueren, wird es für diese Arbeiten Einschränkungen geben.

Die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Krefeld investiert aus Bundesmittel in die grundhafte Erneuerung der A524 rund 10 Millionen Euro.

Pressekontakt: Norbert Cleve, Telefon 02151-819-137; Erdal Zorlu, Telefon 02151-819-209

Zurück