Pressemeldungen: 2019 | 2018 | 2017

Pressemitteilung vom 09.08.2019

A40: Engpässe bei Essen wegen Arbeiten am Mittelstreifen

Essen/Bochum (straßen.nrw). Wegen dringender Arbeiten am Mittelstreifen steht auf der A40 zwischen dem Autobahndreieck Essen-Ost und der Anschlussstelle Mülheim-Winkhausen auch in der Woche von Montag (12.8.) bis Freitag (16.8.) jeweils von 9 bis 14 Uhr nur ein Fahrstreifen zur Verfügung.

Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr hat bereits in den vergangenen Tagen einen Teil der Arbeiten in Fahrtrichtung Dortmund ausgeführt. Am Montag (12.8.) und Dienstag (13.8.) werden diese Arbeiten zwischen Essen-Holsterhausen und dem Ruhrschnellwegtunnel fortgesetzt. Voraussichtlich am Dienstag oder Mittwoch wechselt das Team von Straßen.NRW dann auf die gegenüberliegende Fahrbahn in Fahrtrichtung Duisburg. Je nach Fortschritt müssen die Arbeiten eventuell noch am Montag (19.8.) fortgesetzt werden.

Um den Verkehr so wenig wie möglich zu belasten, wird die Maßnahme gezielt in den Sommerferien und nur zwischen 9 und 14 Uhr durchgeführt. Autofahrer sollten sich trotzdem auf Verkehrsbehinderungen einstellen. Die A40 hat als Pendlerautobahn während der Ferien weniger Verkehr als sonst.

Die Arbeiten dienen der Sicherheit der Verkehrsteilnehmer. Zum einen reinigen die Beschäftigten von Straßen.NRW die Abläufe und Rinnen, damit bei starken Regenfällen kein Wasser auf der Fahrbahn stehen bleibt – eine zeitintensive Arbeit, weil die Rinnen schmal sind und nur in Handarbeit gesäubert werden können. Zum anderen werden schnellwachsende Bäume aus den Fugen an der Mittelspur entfernt, die sonst in die Autobahn hineinwachsen und den Verkehr gefährden könnten. Diese Arbeiten müssen bei der momentanen Witterung alle zwei bis drei Monate durchgeführt werden.

Pressekontakt: Anton Kurenbach, Telefon 0234-9552-406

Zurück