Pressemeldungen: 2019 | 2018 | 2017

Pressemitteilung vom 20.02.2019

A2: Vollsperrung im Recklinghäuser Kreuz am letzten Februar-Wochenende

Recklinghausen/Bochum (straßen.nrw). Im Autobahnkreuz Recklinghausen lässt die Straßen.NRW-Niederlassung Ruhr am letzten Februar-Wochenende die Träger für die neue Brücke auflegen. Deswegen wird die A2 im Kreuz von Freitagabend (22.2.) um 20 Uhr bis Montagmorgen (25.2.) um 5 Uhr vollständig gesperrt. Die A43 bleibt durchgängig befahrbar.

Der Verkehr wird in beiden Richtungen großräumig über die A42 und A45 umgeleitet. Im Kreuz selbst bleiben drei Verbindungen offen: Von der A43 aus Münster auf die A2 nach Oberhausen, von der A2 aus Dortmund auf die A43 nach Münster sowie von der A2 aus Oberhausen auf die A43 nach Wuppertal.

Der Parkplatz Stuckenbusch bleibt während der Arbeiten geöffnet. Allerdings ist es von Sonntag (24.2.) bis Montag (4.3.) nicht möglich, von dort direkt wieder auf die A2 Richtung Hannover aufzufahren. Eine Umleitung mit rotem Punkt führt über die A43.

Die Arbeiten sind Teil des sechsspurigen Ausbaus der A43. Das neue Recklinghäuser Kreuz soll noch in diesem Jahr fertig werden. Die Fahrtrichtung Wuppertal ist bereits gebaut, nun werden die Träger für die Brückenseite in Fahrtrichtung Münster eingehoben. Um die Stahlteile mit ihrem Gewicht von bis zu 51 Tonnen einzuheben, muss ein 400 Tonnen schwerer Spezialkran aufgebaut werden.

Pressekontakt: Anton Kurenbach, Telefon 0234-9552-406

Zurück