Pressemeldungen: 2019 | 2018 | 2017

Pressemitteilung vom 26.06.2019

A2/B64: Brückensanierung in der Anschlussstelle Rheda-Wiedenbrück

Rheda-Wiedenbrück/Hamm (straßen.nrw). Seit Montag (24.6.) bis Ende November wird die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Hamm auf der B64 in der Anschlussstelle Rheda-Wiedenbrück die Brücke über die A2 sanieren. Die B64 ist in Fahrtrichtung Lippstadt und Münster einstreifig befahrbar, die Verbindungen von der A2 aus Hannover kommend auf die B64 nach Lippstadt und die Verbindung von der A2 aus Oberhausen kommend auf die B64 nach Rheda sind gesperrt. Umleitungen wurden eingerichtet. In der zweiten Bauphase werden die anderen beiden Kreisel gesperrt. Das Bauwerk wird neu abgedichtet, bekommt eine neue Fahrbahndecke, Markierung, neue Schutzplanken sowie neue Geländer. Auch die vorhandenen Brückenränder ("Kappen") werden erneuert und die Fahrbahnübergänge werden ausgetauscht. Das ist die erste umfangreiche Sanierung seit dem Neubau 1976. Das Bauwerk hat eine Länge von 63,12 Metern und eine Fläche von rund 1.768 Quadratmetern.

Straßen.NRW investiert in die Sanierung der Brücke 1,4 Millionen Euro aus Bundesmitteln.

Pressekontakt: Markus Miglietti, Telefon 02381-912-330

Zurück