Pressemeldungen: 2018 | 2017 | 2016

Pressemitteilung vom 08.10.2018

VORANKÜNDIGUNG A1: Vollsperrung im Autobahnkreuz Leverkusen-West für ein Herbstferienwochenende

Leverkusen/Köln (straßen.nrw). Für den Abriss eines über die A1 führenden Brückenbauwerks im Autobahnkreuz Leverkusen-West muss vom 19. bis 22. Oktober die Autobahn in diesem Abschnitt voll gesperrt werden. Verkehrsteilnehmer werden im Kreuz von der A1 abgeleitet. Schon im Zulaufbereich der Sperrung muss mit Einschränkungen gerechnet werden. Daher wird empfohlen den Bereich großräumig zu umfahren:

  • Der Fernverkehr auf der A1 aus Koblenz und auf der A4 aus Aachen kommend sollte ab dem Kreuz Köln-West über die A4 und A3 fahren.
  • Ab dem Kreuz Köln-Nord wird eine Umleitung über die A57, A46 und A3 mit Rotem Punkt ausgewiesen.
  • Der Fernverkehr auf der A3 aus Norden kommend sollte weiter auf der A3 bleiben und ab dem Autobahndreieck Köln-Heumar über die A4 weiterfahren.

Die Überfahrt über die Leverkusener Rheinbrücke ist für den lokalen Verkehr grundsätzlich möglich, allerdings mit starken Einschränkungen. Eine ausführliche Pressemitteilung inklusive Karte folgt zeitnah.

Hintergrund:

Während des Neubaus der Leverkusener Rheinbrücke und des Umbaus des Autobahnkreuzes Leverkusen-West werden die Brückenbauwerke im Autobahnkreuz ebenfalls erneuert. Ein Brückenbauwerk wurde in den vergangenen Monaten bereits abgerissen. Nach der Sperrung der bisherigen Ausfahrt wird auch dieses Bauwerk, das in einem 180-Grad-Bogen über die A1 zur A59 führt, abgerissen und an selber Stelle neugebaut.

Pressekontakt: Susanne Schlenga, Telefon 0209-3808-333; Sabrina Kieback, Telefon 0221-8397-364

Zurück