Pressemeldungen: 2018 | 2017 | 2016

Pressemitteilung vom 10.08.2018

Kölner Ring: Umfangreiche Sperrungen Anfang September

Köln (straßen.nrw). Am ersten Septemberwochenende (1./2.9.) werden im Autobahnkreuz Köln-Nord und in der Anschlussstelle Köln-Niehl jeweils neue Brücken über die A1 montiert. Da unter den Brückenteilen aus Sicherheitsgründen kein Verkehr fließen darf, kommt es zu umfangreichen Sperrungen. Diese treten bereits Freitagabend (31.8.) ab 22 Uhr in Kraft und dauern bis Montagfrüh (3.9.) um 5 Uhr.

Auf dem westlichen Kölner Autobahnring werden mehrere Abschnitte gesperrt bzw. es wird nur eine Fahrspur befahrbar sein, um den Durchgangsverkehr großräumig umzuleiten. Vorrangige Ausweichrouten sind die A3, A4, A46 und die A57. Es besteht im ganzen Kölner Raum erhöhte Staugefahr.

Die Sperrungen im Einzelnen:

A1 Fahrtrichtung Dortmund

  • Ab dem Autobahnkreuz Köln-West ist die A1 gesperrt. Ab der Anschlussstelle Köln-Lövenich kann auf die A1 wieder aufgefahren werden. Im Autobahnkreuz Köln-Nord kann dann von der A1 ausschließlich auf die A57 in Richtung Köln-Innenstadt gefahren werden.
  • Zwischen Köln-Nord und Köln-Niehl kann die A1 genutzt werden, in Niehl muss die A1 auf die Industriestraße Richtung Niehler Ei verlassen werden.
  • Entsprechend kann auf die A1 nur von der Industriestraße aus Richtung Niehler Ei kommend aufgefahren werden.
  • Ab hier ist die A1 wieder uneingeschränkt nutzbar.

A1 Fahrtrichtung Koblenz

  • Ab der Anschlussstelle Burscheid steht dem Verkehr nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Im Autobahnkreuz Leverkusen werden die Verbindungen von der A3 auf die A1 gesperrt. In der Anschlussstelle Niehl muss die A1 auf die Industriestraße in Richtung Chorweiler verlassen werden.
  • Entsprechend kann auf die A1 nur von der Industriestraße aus Richtung Chorweiler kommend aufgefahren werden.
  • Im Autobahnkreuz Köln-Nord kann dann von der A1 ausschließlich auf die A57 in Richtung Krefeld gefahren werden.
  • Ab hier ist die A1 wieder uneingeschränkt nutzbar.

A57 Fahrtrichtung Köln

  • Im Autobahnkreuz Köln-Nord ist die Abfahrt auf die A1 ist nur in Richtung Koblenz sowie die Weiterfahrt nach Köln möglich.

A57 Fahrtrichtung Krefeld

  • Im Autobahnkreuz Köln-Nord ist die Abfahrt auf die A1 ist nur in Richtung Dortmund (und dann nur bis Niehl) möglich. Weiterhin kann in der Anschlussstelle Köln-Longerich nicht auf die A57 aufgefahren werden.

Die Streckenführungen der Umleitungen wurden mit dem am Sonntag (2.9.) stattfindenden Cologne Triathlon abgestimmt. Durch die Kombination der Maßnahmen in Niehl und dem Autobahnkreuz Köln-Nord muss die A1 so nur an einem statt an zwei Wochenenden gesperrt.

Bitte beachten Sie auch die Grafik.

Vorankündigung Vollsperrung der A4

Ein Wochenende später kommt es zu einer Vollsperrung der A4 zwischen dem Autobahndreieck Heumar und dem Autobahnkreuz Gremberg in Fahrtrichtung Aachen. Hier wird der Seitenstreifen in einen weiteren Fahrstreifen ummarkiert und die Beschilderung entsprechend angepasst. Dafür ist die A4 von Samstag (8.9.), 21 Uhr, bis Sonntag (9.9.), 22 Uhr, gesperrt. Umleitungen über die A560, A59 und A559 sind ausgeschildert.

Pressekontakt: Timo Stoppacher, Telefon 0221-8397-301; Sabrina Kieback, Telefon 0221-8397-364

Zurück