Pressemeldungen: 2018 | 2017 | 2016

Pressemitteilung vom 04.05.2018

A1/K29: Halbseitige Sperrung der Holzwickeder Straße in Holzwickede

Holzwickede/Meschede (straßen.nrw). In der nächsten Woche kommt es zu Verkehrseinschränkungen im Verlauf der K29 (Holzwickeder Straße) in Holzwickede. Grund hierfür sind vorbereitende Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Ersatzneubau der A1-Brücke über die Holzwickeder Straße. Die Brücke befindet sich in Holzwickede im Verlauf der A1 zwischen dem Autobahnkreuz Dortmund/Unna (A1/A44) und der Anschlussstelle Schwerte.

Ab Montag (7.5.) werden Sondierungsbohrungen im Zuge der K29 für die Beurteilung der Kampfmittelfreiheit durchgeführt. Hierfür wird für die Dauer von circa einer Woche eine halbseitige Sperrung der Holzwickeder Straße und der Verkehrsregelung mittels einer mobilen Ampelanlage eingerichtet. Diese Untersuchungen sind im Vorfeld zur erforderlichen Absenkung der unterführten K29 unumgänglich, um zukünftig eine Durchfahrtshöhe von 4,50 Meter zu gewährleisten. Die Arbeiten zur Tieferlegung der Kreisstraße erfolgen unter Vollsperrung und sind in den Sommerferien geplant. Der genaue Zeitpunkt und der Verlauf der Umleitungsstrecke werden in einer gesonderten Pressemitteilung rechtzeitig bekannt gegeben.

Im Anschluss an die Kampfmittelsondierungen wird ab dem 14. Mai mit der Herstellung einer temporären Verbreiterung des A1-Bestandsbauwerkes für die bauzeitliche Verkehrsführung begonnen. Hierfür werden lediglich die drei Fahrstreifen in Fahrtrichtung Köln eingeengt.

Für den Erhalt des Bundesautobahnnetzes werden rund sechs Millionen Euro in den Streckenabschnitt investiert. Eine Fertigstellung der Gesamtbaumaßnahme ist für Anfang 2020 vorgesehen.

Pressekontakt: Oscar Santos, Telefon 0291-298-141

Zurück