Pressemeldungen: 2018 | 2017 | 2016

Pressemitteilung vom 30.04.2018

A3: Engpass und Vollsperrung zwischen Heumar und Königsforst an den nächsten beiden Wochenenden

Köln (straßen.nrw). Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg lässt an mehreren Wochenenden im Frühjahr die Fahrbahndecke der A3 zwischen dem Autobahndreieck Köln-Heumar und der Anschlussstelle Königsforst abschnittsweise sanieren. An den kommenden Wochenenden gibt es dort folgende Einschränkungen.

  • Engpass: Von Freitagabend (4.5) um 22 Uhr bis Montagmorgen (7.5.) um 5 Uhr steht auf der A3 in Fahrtrichtung Frankfurt zwischen dem Autobahndreieck Köln-Heumar und der Anschlussstelle Königsforst nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Zudem ist die Anschlussstelle Königsforst gesperrt. Eine Umleitung für Abfahrten von der A3 erfolgt über die Anschlussstelle Rösrath und wird mit Rotem Punkt ausgeschildert. Für Auffahrten auf die A3 soll der U88 zur Anschlussstelle Lohmar-Nord gefolgt werden. Es wird empfohlen, den gesamten Bereich großräumig zu umfahren und ab dem Dreieck Heumar der parallel verlaufenden A59 sowie die A560 bis zum Autobahnkreuz Bonn/Siegburg zu folgen.
  • Vollsperrung: Am folgenden "langen Wochenende" von Donnerstagabend (10.5.) um 22 Uhr bis Sonntagmittag (13.5.) um 11 Uhr wird die A3 in Fahrtrichtung Oberhausen außerhalb der Reisezeiten im Autobahndreieck Köln-Heumar voll gesperrt. Die Verbindung von der A3 auf die A4 in Richtung Aachen kann wie gewohnt genutzt werden. Eine Umleitung über das Autobahnkreuz Köln-Gremberg wird mit Rotem Punkt ausgeschildert. Dem Fernverkehr wird empfohlen, bereits ab dem Autobahnkreuz Bonn/Siegburg die A560 und ab dem Dreieck Sankt Augustin-West die A59 zu nutzen.

Die Arbeiten sind witterungsabhängig und können jeweils kurzfristig verschoben werden.

Pressekontakt: Sabrina Kieback, Telefon 0221-8397-364; Timo Stoppacher, Telefon 0221-8397-301

Zurück