Pressemeldungen: 2018 | 2017 | 2016

Pressemitteilung vom 09.04.2018

A1: Sanierung der Fahrbahnübergänge in Leverkusen

Leverkusen (straßen.nrw). Wie angekündigt beginnt heute Abend (9.4.) die Sanierung der Fahrbahnübergänge der A1-„Stelze“ in Fahrtrichtung Koblenz.

Daher steht dann für die nächsten Wochen (bis Pfingsten) nachts zwischen 20 Uhr und 5 Uhr in Fahrtrichtung Koblenz nur einer statt drei Fahrstreifen zur Verfügung. Dieser Engpass besteht montags bis freitags. Außerdem wird in diesen Nächten die Verbindung von der A3 aus Richtung Oberhausen kommend auf die A1 in Fahrtrichtung Koblenz gesperrt.

Die Fahrbahnübergänge werden tagsüber mit Abdeckplatten gesichert, sodass der Verkehr ohne Einschränkungen fließen kann. Die Abdeckplatten sind TÜV-geprüft und können gefahrlos mit der angeordneten Geschwindigkeit überfahren werden. Für die Arbeiten nachts werden sie aufgeklappt. Ohne die Abdeckplatten wäre eine Sanierung der Übergänge nur mit einer zweiwöchigen Vollsperrung möglich.

Zum Hintergrund:

Die Fahrbahnübergänge verbinden bautechnisch separate Brückenteile. Die Fahrbahnübergänge an der „Stelze“ müssen erneuert werden, da sie starke Verschleißerscheinungen aufweisen. Positiver Nebeneffekt: Bei der Überfahrt kommt es zur einer vergleichsweise starken Geräuschentwicklung. Die Sanierung soll hier zu einer deutlichen Reduzierung führen, insbesondere da die „Stelze“ direkt an Wohngebiete grenzt. Aufgrund der hohen Verkehrsbelastung der Autobahn kann nur nachts gearbeitet werden, daher kann es aufgrund der Baumaßnahme zu lärmbedingten Störungen kommen. Die Fahrbahnübergänge der Fahrtrichtung Dortmund sind bereits im Frühjahr 2017 saniert worden.

Pressekontakt: Timo Stoppacher, Telefon 0221-8397-301; Sabrina Kieback, Telefon 0221-8397-364

Zurück