Pressemeldungen: 2018 | 2017 | 2016

Pressemitteilung vom 04.07.2018

L870: Start der Straßenbauarbeiten in Marsberg-Giershagen

Marsberg/Meschede (straßen.nrw). Am 17. Juli starten die Straßenbauarbeiten zur Fahrbahnerneuerung der L870 (Unterm Klausknapp/Papenstraße) im Ortsteil Giershagen der Stadt Marsberg. Diese Maßnahme, für die eine Gesamtbauzeit bis Oktober 2018 vorgesehen ist, wird unter Vollsperrung der Landesstraße im Auftrag der Straßen.NRW-Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift durchgeführt. Die Baukosten für die L870-Fahrbahnerneuerung betragen etwa 770.000 Euro.

Die Sanierung der L870 wird erforderlich, da bereits verschiedene Fahrbahnschäden in Form von Netzrissen und Verdrückungen festgestellt wurden. Um weiteren Substanzverlusten an der Landesstraße entgegenzuwirken, werden nunmehr auf einem 2,65 Kilometer langen Abschnitt, von der Zufahrt Firma WEPA bis zum Ortsausgang Giershagen in Fahrtrichtung Leitmar, die schadhaften Fahrbahnschichten durch ein neues Asphaltpaket ersetzt. Die L870 erhält damit einen neuen Fahrbahnaufbau, welcher den heutigen verkehrlichen Anforderungen entspricht.

Baudurchführung in vier Abschnitten

Die erste Bauphase umfasst die Sanierung des 320 Meter langen Streckenabschnitts vom Einmündungsbereich Esbiker Straße bis zum Ortsausgang Giershagen in Fahrtrichtung Leitmar. Diese Arbeiten werden bis zum 21. Juli fertiggestellt. Direkt im Anschluss beginnen die Straßenbauarbeiten zwischen den Einmündungen Uppsprunger Straße und Adorfer Weg auf einer Länge von 300 Metern. Für diesen Abschnitt ist eine Bauzeit von drei Wochen vorgesehen. Darauf folgt der 1,7 Kilometer lange dritte Bauabschnitt im Bereich von der Zufahrt Firma WEPA bis zur Einmündung Uppsprunger Straße mit einer voraussichtlichen Bauzeit von sechs Wochen. Innerhalb von zwei Wochen wird dann der letzte 330 Meter lange Abschnitt zwischen dem Adorfer Weg und der Esbiker Straße in der Ortsdurchfahrt Giershagen ausgeführt.

Bedingt durch die verfügbare Fahrbahnbreite der Landesstraße ist zur Ausführung der Arbeiten aus Verkehrssicherheits- und Arbeitsschutzgründen eine Vollsperrung der L870 unumgänglich. Die betroffenen Anlieger werden über die Zufahrtsmöglichkeiten zu ihren Grundstücken gesondert informiert. Während der Vollsperrung wird eine Umleitungsstrecke eingerichtet. Diese verläuft über die B7 (Bredelarer Straße), K65 (Lange Ricke/Lülingshecke) und K74 (Giershagener Straße/Rische) beziehungsweise L549 (Leitmarer Straße).

Pressekontakt: Oscar Santos, Telefon 0291-298-141

Zurück