Pressemeldungen: 2018 | 2017 | 2016

Pressemitteilung vom 05.07.2018

L809/L511: Vollsperrungen in Waltrop

Waltrop/Bochum (straßen.nrw). Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr geht am Montag (9.7.) mit der Fahrbahnsanierung der L809 (Industriestraße) und der L511 (Dortmunder Straße) in Waltrop in die zweite Bauphase.

Gearbeitet wird unter teilweiser Vollsperrung der Strecke in drei Bauabschnitten. Für jeden Abschnitt sind ungefähr zwei Wochen eingeplant.

  • Abschnitt 1: Nach Fertigstellung der L809 Industriestraße zwischen der Zufahrt zum Industriegebiet Am Schwarzbach und der Kreuzung Sandstraße / Am Schwarzbach geht es weiter mit dem zweiten Abschnitt.
  • Abschnitt 2: Sperrung ab Montag (9.7.) der L809 Industriestraße ab der Kreuzung Sandstraße / Am Schwarzbach bis zur L511 Dortmunder Straße, sowie die nördliche Fahrbahn der Dortmunder Straße bis zur Riphausstraße. Die Einfahrt in die Gewerbegebiete Sandstraße und Am Schwarzbach ist als Einbahnstraße über die Industriestraße möglich. Auf der Dortmunder Straße wird der Verkehr in einer Einbahnstraßenregelung nur von Brambauer in Richtung Waltrop möglich sein. Die Bushaltestelle Industriestraße wird aufgehoben.
  • Abschnitt 3: Hier ist die südliche Fahrbahn der L511 Dortmunder Straße zwischen L809 Industriestraße und Riphausstraße gesperrt. Der Verkehr wird weiterhin in einer Einbahnstraßenregelung von Brambauer in Richtung Waltrop geführt. Die Bushaltestelle Industriestraße bleibt aufgehoben.

Umleitungen sind für jeden Anschnitt eingerichtet und ausgeschildert. Während der gesamten Maßnahme wird der Straßenbelag auf einer Länge von rund 1100 Metern bis zu einer Tiefe von 10 Zentimetern erneuert und 240 Meter Schutzplanken ausgetauscht. Straßen.NRW investiert in die Sanierung rund 600.000 Euro aus Landesmitteln.

Pressekontakt: Peter Beiske, Telefon 0234-9552-207

Zurück