Pressemeldungen: 2018 | 2017 | 2016

Pressemitteilung vom 11.09.2018

L787: Vollsperrung der Verler Straße in Bielefeld-Sennestadt

Bielefeld (straßen.nrw). Ab Dienstag (18.9.) lässt die Straßen.NRW Regionalniederlassung Ostwestfalen-Lippe in Kooperation mit der Stadt Bielefeld die L787 (Verler Straße) in Bielefeld-Sennestadt sanieren. Da die Fahrbahnbreite nicht ausreicht, um neben der Baustelle Durchgangsverkehr aufzunehmen, muss die Straße voll gesperrt werden. Die Bauarbeiten sollen Anfang November abgeschlossen sein, sofern nicht witterungsbedingte oder unvorhergesehene Hindernisse den Bauablauf verzögern.

Die Umleitungsstrecke in Fahrtrichtung Nord verläuft in allen Bauphasen über die K44, Sender Straße/Krackser Straße bis Windelsbleiche. Von dort auf die L788, Buschkampstraße und zurück auf die L787, Verler Straße. In Fahrtrichtung Süd ist die Umleitungsstrecke entgegengesetzt ausgeschildert.

Der Einmündungsbereich zur Fuggerstraße, sowie die Kreuzung Hansestraße/Alte Verler Straße wird zu jeder Zeit offen und für den Verkehr zu befahren sein. Der Einmündungsbereich zur Fuggerstraße wird aber zusätzlich noch mit einer Baustellenampel ausgestattet um den Verkehr an der Engstelle durchleiten zu können.

Es wird dabei das komplette Asphaltpaket aufgenommen und durch einen neuen, der Belastung entsprechenden, bituminösen Aufbau von 22 Zentimeter Stärke ersetzt. Die Deckschicht wird mit lärmmindernden Asphalt erneuert.

Die Baustelle wird in drei Abschnitten unterteilt. Der erste Abschnitt geht von der Altmühlstraße bis zur Fuggerstraße. Der zweite Abschnitt von der Fuggerstraße bis zur Hansestraße. Der dritte Abschnitt geht von der Hansestraße bis kurz vor die Paderborner Straße. Die Baukosten betragen etwa 600.000 Euro.

Pressekontakt: Sven Johanning, Telefon 0521-1082-130

Zurück