Pressemeldungen: 2018 | 2017 | 2016

Pressemitteilung vom 13.07.2018

L734: Erneuerung der Lippstädter Straße in Anröchte

Anröchte/Meschede (straßen.nrw). Am 23. Juli starten die Straßenbauarbeiten zur Fahrbahnerneuerung der L734 (Lippstädter Straße) in Anröchte. Diese Maßnahme, für die eine Gesamtbauzeit bis Ende September vorgesehen ist, wird im Auftrag der Straßen.NRW-Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift durchgeführt. Die Baukosten für die L734-Fahrbahnerneuerung betragen rund 1,14 Millionen Euro.

Die Sanierung der L734 wird erforderlich, da bereits verschiedene Fahrbahnschäden in Form von Netzrissen und Verdrückungen festgestellt wurden. Um weiteren Substanzverlusten an der Landesstraße entgegenzuwirken, werden nunmehr auf einem 1,2 Kilometer langen Abschnitt, von der Einmündung Boschstraße bis zur A44-Brücke (Söbberinghof), die schadhaften Fahrbahnschichten durch ein neues Asphaltpaket ersetzt. Die L743 erhält damit einen neuen Fahrbahnaufbau, welcher den heutigen verkehrlichen Anforderungen entspricht. Des Weiteren werden die Straßenabläufe sowie die Randeinfassungen erneuert und Schutzstreifen mit einer Breite von 1,5 Metern als neue Führungsform für den Radfahrer innerhalb der Ortsdurchfahrt errichtet. Zusätzlich ist durch die Gemeinde Anröchte die Sanierung der Gehwege und der barrierefreie Ausbau der Bushaltestelle (Im Busch) beabsichtigt. Für den Ausbau der Bushaltestelle sind Fördermittel beantragt worden.

Bedingt durch die verfügbare Fahrbahnbreite der Landesstraße ist zur Ausführung der Arbeiten nur zeitweise eine halbseitige Sperrung erforderlich. Jedoch ist jederzeit mit Erschwernissen durch die Baustelle zu rechnen. Der genaue Zeitpunkt der Teilsperrung und der Verlauf der Umleitungsstrecke werden in einer gesonderten Pressemitteilung rechtzeitig bekannt gegeben.

Pressekontakt: Oscar Santos, Telefon 0291-298-141

Zurück