Pressemeldungen: 2018 | 2017 | 2016

Pressemitteilung vom 27.11.2018

L701: Freie Fahrt mit Einschränkungen auf der Osemundstraße zwischen Hagen-Priorei und Breckerfeld

Breckerfeld/Hagen (straßen.nrw). Die zur Zeit vollgesperrte L701 (Osemundstraße) zwischen Hagen-Priorei und Breckerfeld wird bis zum Ende dieser Woche, spätestens am Freitag (30.11.) wieder für den Verkehr freigegeben. Allerdings muss aufgrund der noch fehlenden Schutzeinrichtungen in dem Streckenabschnitt die zulässige Höchstgeschwindigkeit reduziert werden.

Hintergrund

Bei der Sanierungsabwicklung haben sich Schwierigkeiten beim Setzen von Schutzeinrichtungen aufgrund vorhandener Versorgungsleitungen ergeben. Das Versorgungsunternehmen als Eigentümer der Anlagen konnte keine eindeutig belastbaren Angaben zur Lage der Leitungen machen, die eine Durchführung der Arbeiten ohne Gefahr für Personal und Leitungsanlagen ermöglicht hätten. Da die Decken- und Markierungsarbeiten bereits abgeschlossen sind, hat Straßen.NRW entschieden, die Strecke unter Auflagen für den Verkehr wieder freizugeben, damit die Verkehrseinschränkungen minimiert werden.

Derzeit werden von der Straßen.NRW-Regionalniederlassung Südwestfalen mit dem Versorgungsunternehmen Lösungsmöglichkeiten erarbeitet. Zu einem späteren Zeitpunkt wird die Osemundstraße für die Durchführung der restlichen Arbeiten gegebenenfalls noch einmal kurzzeitig voll gesperrt werden müssen. Hierzu erfolgt eine gesonderte Mitteilung, wenn der weitere Ablauf gesichert dargestellt werden kann.

Die Baumaßnahme ist Teil eines Pilotprojektes mit einem Gesamtvolumen von etwa 3,6 Millionen Euro. Mehrere Maßnahmen wurden zu einem Maßnahmenpaket zusammengefasst. Straßen.NRW legt für jede Maßnahme die durchzuführenden Arbeiten und die Ausführungsdauer fest. Durchführungszeitpunkt und die weitere Koordination werden aber von der bauausführenden Firma bestimmt.

Pressekontakt: Andreas Berg, Telefon 02331-8002-220

Zurück