Pressemeldungen: 2018 | 2017 | 2016

Pressemitteilung vom 25.07.2018

L529: Fahrbahnsanierung zwischen Münster-Häger und Hansell

Münster/Coesfeld (straßen.nrw). Nächste Woche Montag (30.7.) ist es so weit. Die Straßen.NRW Regionalniederlassung Münsterland beginnt mit der Sanierung der L529 zwischen Münster-Häger und Altenberg-Hansell. Die Deckensanierung der L529 beginnt in der OD Häger (etwa 40 Meter vor der OD-Grenze) und endet hinter der Einmündung des Wirtschaftsweges „Leiferdingweg“ in Höhe des Reiterhofes in Richtung Altenberge-Hansell.

In diesem Bereich befindet sich der Durchlass des „Gröverbaches“, der im Zuge der Sanierung in Richtung Norden verlängert wird. Die Fahrbahn der L529 hat eine Fahrbahnbreite von etwa 5,20 Meter. Auf der östlichen Seite verläuft ein gemeinsamer Geh-/Radweg parallel hinter dem Straßenseitengraben. Im gesamten Bauabschnitt sind mehrere einmündende Wirtschaftswege und Anlieger angebunden. Die Sanierung der rund 1,4 Kilometer langen Strecke erfolgt sowohl im Tief- als auch im Hocheinbau, das bedeutet die vorhandenen Asphaltschichten werden abgefräst und durch neue Schichten ersetzt.

Zusätzlich werden im nördlichen Anschluss an den Sanierungsbereich bei zwei Innenkurvenbereichen die Bankette neu mit Rasengittersteinen hergestellt.

Die Bauarbeiten werden mit einer Vollsperrung durchgeführt. Der direkte Anliegerverkehr wird, soweit wie möglich aufrechterhalten. Über die Zeiträume, wie etwa während der Herstellung der Asphaltschichten, in denen Grundstücke nicht mit Fahrzeugen erreichbar sind, werden die Anlieger durch die ausführende Firma informiert. Der Durchgangsverkehr wird während der rund vierwöchigen Vollsperrung über die großräumige Umleitungstrecke über Altenberge geleitet. Fußgänger und Radfahrer können weiterhin den gemeinsamen Rad-/Gehweg nutzen. Wenn das Wetter mitspielt werden die Arbeiten Ende August abgeschlossen sein. Die Kosten betragen etwa 250.000 Euro und werden vom Land getragen.

Zurück